Hauptinhalt

Programm mit der Schweizer Berghilfe

Unterstützung für die Digitalisierung von KMU in Bergregionen

Die Stiftung Schweizer Berghilfe subventioniert Weiterbildungen mit Bezug zur Digitalisierung für Personen in Bergregionen. Wer in einem Klein- oder Kleinstbetrieb in einer Bergregion arbeitet, kann von einer 50%-Ermässigung beim Besuch eines Kurses im Bereich Digitalisierung profitieren. Pro Person und Jahr werden maximal 5'000 Franken übernommen.

Programmbeschrieb

Mit diesem Programm fördern der Schweizerische Verband für Weiterbildung SVEB und die Schweizer Berghilfe seit 2018 gemeinsam die digitale Weiterbildung und Transformation im Berggebiet. Die Finanzierung erfolgt ausschliesslich durch Sammelaktionen und Spendengelder der Schweizer Berghilfe.

Kursplattform

Die Kostenübernahme von 50 % gilt für über 12'000 Weiterbildungen, die auf der vom SVEB betriebenen Kursplattform www.weiterbildung.swiss/berghilfe aufgeschaltet sind. Das Angebot umfasst Kurse von Anbietern aus der ganzen Schweiz – von Online-Marketing, über den Erwerb technischer Kenntnisse bis zu Management-Wissen.

Zielgruppe

Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeitende von Unternehmen aus Schweizer Berggebieten in der Bergzone 2 oder höher (auf der Karte alle markierten Gebiete, ausser grün und gelb) mit weniger als 50 Vollzeitstellen.

Hintergrund
Firmen und Betriebe in Berggebieten sollen auch von den Chancen der Digitalisierung profitieren können. Oftmals sind für sie dabei aber die Weiterbildungskosten eine Hürde. Darum hilft die Schweizer Berghilfe aus, wenn Kleinunternehmen bei digitalen Weiterbildungen an finanzielle Grenzen stossen.


Weitere Informationen 

Weiterbildungs-Gutscheine für Einzelpersonen und KMU im Berggebiet

Weiterbildung im Digitalbereich in den Bergregionen: «Win-Win-Situationen für alle Beteiligten»