Hauptinhalt

Bundesrat soll Übersicht bei Weiterbildungsangeboten schaffen

  • 01.11.2017

Der Bundesrat soll sich um die Schaffung einer Plattform bemühen, die sämtliche Weiterbildungsangebote übersichtlich darstellt. Dies fordern die Walliser CVP-Nationalrätin Géraldine Marchand-Balet und 16 Mitunterzeichner in einer Motion. Die Plattform soll die Angebote indes nicht nur auflisten, sondern auch zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen und dadurch einen strukturierten Zugang zu den Angeboten schaffen sowohl für Unternehmen wie auch für Individuen.

Begründet wird das Anliegen unter anderem mit dem neuen Weiterbildungsgesetz, das auch zum Ziel hat, die Transparenz bei den Weiterbildungsangeboten zu erhöhen. In ihrem Motionstext schreibt Marchand-Balet, dass sich der Weiterbildungsmarkt durch grosse Heterogenität und Unübersichtlichkeit auszeichne, was die Weiterbildungsbeteiligung behindern könne.

Eine nationale Weiterbildungs-Plattform soll nicht nur zu einer höheren Weiterbildungsbeteiligung führen, sondern auch die Qualität der Angebote verbessern, da diese auf der Plattform vergleichbar würden und dadurch der Konkurrenzdruck unter den Anbietern steige. Der Vorstoss ist noch hängig. (RS)

zum Motionstext