Hauptinhalt

Der Baumeisterverband legt das Fundament

  • 11.07.2017

Unterstützt vom SVEB haben die Implenia Schweiz AG und der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) ein Pilotprojekt im Rahmen von GO Next durchgeführt. Ziel war es die Grundkompetenzen von Mitarbeitenden im Baugewerbe zu fördern. Das Projekt, das im März 2017 zum Abschluss kam, war gemäss Riccardo Mero, Leiter Grundbildung beim SBV, und Adrian Geissmann, Bauführer und Leiter Ausbildung, ein Erfolg.

Das Baugewerbe ist in ständigem Wandel. Neue Technologien und Berufsbilder entstehen und erfordern immer höhere Qualifikationen von den Mitarbeitenden. Die Baubranche ist daher stark vom Fachkräftemangel betroffen. Der SBV setzt sich seit längerem für die Förderung des Berufsabschlusses für Erwachsene ein, um diesen Trend abzufedern.

Während die beruflichen Erfahrungen und das Potenzial für die Weiterbildung der Mitarbeitenden im Baugewerbe vorhanden sind, fehlt es oftmals an den nötigen Grundkompetenzen, um diese wahrzunehmen. Kommunikation in der Landessprache, Alltagsmathematik und grundlegende IKT-Kenntnisse bilden die Grundlage für eine berufliche Weiterentwicklung. Mit dem Pilotprojekt soll das Fundament gelegt werden, auf dem aufbauend die Mitarbeitenden später höhere Qualifikationen erreichen können.

Im Video sprechen Riccardo Mero und Adrian Geissmann über die Umsetzung des Projektes und über die Möglichkeiten, wie dieser Ansatz auch bei kleineren Betrieben erfolgreich sein kann. GO Next ist die dritte Generation der GO Projekte des SVEB.

Arbeitsblatt GO-Next Bauleute
Spezifisch für die Weiterbildung von Beuleuten entwickelt: Eine Übersicht über die Gefahren-Schilder. (Bild: SVEB)