Hauptinhalt

DigiMaths: Ein europäisches Projekt zum besseren Gebrauch digitaler Technologien

  • 31.08.2017

Neue Technologien bieten eine Chance, um alltagsmathematische Kompetenzen Erwachsener zu fördern. Viele Kursleitende wünschen sich jedoch Unterstützung, damit sie diese Chance effektiv nutzen können. Am 31. August publiziert das Projekt "DigiMaths" deshalb einen Leitfaden für Kursleitende, damit sie neue Technologien im Unterricht so einsetzen können, dass sie einen positiven Effekt auf das Lernen der Teilnehmenden haben.

Die DigiMaths-Projektpartner, zu denen der SVEB gehört, diskutierten Ende August gemeinsam mit den rund 60 Teilnehmenden die Materialien für Kursleitende an einem Workshop in Glasgow und auch per Live-Stream.

Über zwei Jahre hinweg, besuchten die Projektpartner aus Dänemark, Finnland, Grossbritannien, Irland und der Schweiz (Alltags-)Mathematikunterricht in den verschiedenen Ländern. Die Partner vertraten dabei verschiedene Lernstufen, von der Grund-, über die Tertiär- bis zur Weiterbildung. Basierend auf ihren Erkenntnissen, entwickelten sie ein System, um die Verwendung von neuen Technologien im  Unterricht besser planen zu können.

Der Workshop präsentierte insbesondere das „Ampelsystem“, das Kursleitende unterstützt, zu beurteilen, wie sich die Verwendung einer neuen Technologie in der Kompetenzförderung auf den Lernerfolg auswirkt.

Das Ampelsystem und die weiteren Ergebnisse aus dem Projekt DigiMaths zeichnen sich dadurch aus, dass sie für den Unterricht unabhängig von der Altersstufen oder dem Kompetenzbereichen Verwendung finden.

Auf der DigiMaths-Webseite stehen die Dokumente für Kursleitende kostenlos zur Verfügung. Dazu gehören ein Leitfaden für Kursleitende, ein Curriculum für die Förderung von Kursleiterkompetenzen, Kursmaterialien sowie eine länderübergreifende Bestandsaufnahme.

Die Grundlagedokumente werden ab Oktober auf der Webseite des SVEB auch auf Deutsch verfügbar sein.

Das "Ampelsystem" unterstützt Kursleitende dabei zu beurteilen, wie sich die Verwendung einer neuen Technologie in der Kompetenzförderung auf den Lernerfolg auswirkt.

Das Projekt DigiMaths

Die im europäischen Projekt entwickelten Konzepte und Materialien unterstützten Kursleitende, neue Technologien bei der Förderung alltagsmathematischer Kompetenzen so einzusetzen, dass das Lernergebnis verbessert wird.

Details zum Projekt

Laufdauer: 2015 – 2017
Finanzierung: Movetia und Erasmus+