Hauptinhalt

AdA-Plattformtagung 2021

An der diesjährigen AdA-Plattformtagung werden wir uns mit der Umsetzung der Portfolios und dem Belegen von Kompetenzen befassen.

Datum
15.09.2021
Zeit
09:00 - 16:45
Ort
Bern
Kosten
250.00 CHF
Kosten Mitglieder
150.00 CHF
Organisation
SVEB

Das revidierte AdA-Baukastensystem 2023 nimmt laufend mehr Form an. Derzeit planen die Anbieterinstitutionen, wann und wie sie neue Angebote lancieren und umsetzen können. An der diesjährigen AdA-Plattformtagung vom 15. September 2021 möchten wir Anbieter bei ihren Überlegungen unterstützen. Fokusthema der Tagung bildet das «Portfolio», eine Lern- und Entwicklungsmethode, die im Fachausweis 2023 an verschiedenen Stellen implementiert wird.

Für den Fachausweis 2023 sollen die Kandidatinnen und Kandidaten während der Ausbildung für alle Module ein Kompetenz-Portfolio führen. Dieses Instrument soll ihnen helfen, ihren Lernprozess zu reflektieren und mit der eigenen Praxis zu verbinden. Ausserdem sollen sie anhand eines Performanz-Dossiers an der Berufsprüfung ihr Professionsverständnis belegen. Beide Portfolios werden von den angehenden Ausbilderinnen und Ausbildern für die Berufsprüfung benötigt. Darüber hinaus kann ein Portfolio beim persönlichen Kompetenzmanagement sowie bei Bewerbungsprozessen von grossem Nutzen sein.

Folgende Fragen werden im Mittelpunkt stehen:

  • Was umfasst der Begriff Portfolio?
  • Wie kann das Portfolio angeleitet werden?
  • Was kann damit erreicht werden?
  • Welche Voraussetzungen müssen Kandidatinnen/Kandidaten und Ausbildungsinstitutionen dafür mitbringen?

In den Workshops haben Sie als Teilnehmende die Gelegenheit, Ihre Fragen, Wünsche und kritischen Rückmeldungen zu verschiedenen Themen rund um den AdA-Baukasten 2023 einzubringen und zu diskutieren. Ausserdem erhalten Sie die neusten Informationen von der AdA-Geschäftsstelle und vom SVEB.

Das detaillierte Programm wird auf dieser Seite anfangs August publiziert.

Die Tagung findet in Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung statt.

Aufgrund der Schutzmassnahmen ist die Tagung auf maximal 80 Teilnehmende begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Hinweis: Im Moment ist eine Präsenzveranstaltung in Bern geplant. Es gelten die Schutzmassnahmen des Veranstaltungsortes. Falls die Pandemie-Entwicklung eine Präsenzveranstaltung nicht erlaubt, wird die Tagung virtuell durchführt. Angemeldete Personen werden per E-Mail informiert.

* Pflichtfelder