Hauptinhalt

TRANSIT: Die Zukunft der (Weiter-)Bildung mitgestalten

Think Tank for Adult Learning

Datum
16.01.2019
Zeit
13:30 - 17:00
Ort
Kraftwerk Selnau, Selnaustrasse 25, Zürich
Organisation
SVEB

TRANSIT, der Think Tank zur Zukunft der (Weiter-)Bildung, geht in die nächste Runde: Wir laden Bildungs-Fachleute, Praktikerinnen und Praktiker sowie alle, die sich mit Bildungsthemen auseinandersetzen zu einer Reise in die Zukunft ein. Unsere Zeitmaschine wird angetrieben von den Ideen und Inputs der Teilnehmerinnen und Teilnehmern, also von Ihnen.

In vier thematischen Workshops erarbeiten Sie unter der Regie eines Workshop-Leiters oder einer Workshop-Leiterin Zukunftsszenarien. Sie bleiben dabei jedoch auf dem Boden Ihrer Realität; denn die Szenarien sollen Ihnen Inspiration verleihen, wie Sie in Ihrer Institution, in Ihrem Bildungsalltag Entwicklungen antizipieren oder auf bereits sich abzeichnende Tendenzen reagieren können.

Überdies werden die von Ihnen entwickelten Szenarien Grundlage eines ersten Trendberichts sein, den TRANSIT im Sommer 2019 publizieren wird.

 Die vier thematischen Workshops stehen unter dem Leitthema:

Wie wissen wir (in) Zukunft? - Wieso vernetztes Denken und Handeln (noch) wichtiger wird.

Die Workshop-Themen sind:

1. Kreative Zugänge zu Wissen

Kreativität basiert auf dem Vernetzen, Assoziieren und Hinterfragen von bestehenden Elementen als Grundlage für die Entwicklung “des Neuen”. Welche Voraussetzungen muss die Weiterbildung schaffen, um kreative Zugänge zu Wissen zu ermöglichen?

2. Lern- und Erfahrungsräume

(Leitung: Erik Haberzeth, Professor PHZH)

Wir erleben heute eine starke Entgrenzung von Lern- und Erfahrungsräumen (man lernt überall). Die Digitalisierung erweitert das Spektrum zudem noch um virtuelle Räume. Für die Erwachsenenbildung stellt sich aufgrund dieser «unendlichen Weite» die Frage, wo und wie Lernen stattfindet und wie Lern- und Erfahrungsräume gestaltet werden können.

3. Multiple Wissensquellen

(Leitung: Stefanie Dernbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin SVEB)

Ein Wissensmonopol gibt es schon lange nicht mehr. Schon heute entsteht Wissen in vernetzten Zusammenhängen und aus zahlreichen Quellen. Wie gehen wir in der Bildung damit um, dass immer zahlreichere Perspektiven neben einander stehen. Und wie macht man die Vielstimmigkeit der «learners’ voices» produktiv?

4. Dispositive der Macht

(Leitung: n.n.)

Unter dem Einfluss von Digitalisierung und Globalisierung beginnen sich die Steuerungsmechanismen in der Gesellschaft zu verändern. Dies betrifft auch die Bildung im Hinblick auf Steuerungsformen wie auch im Hinblick auf das Verhältnis von Selbst- und Fremdbestimmung.

TRANSIT arbeitet nach dem Prinzip, dass Inhalt und Form in Beziehung zueinander gesetzt werden. Das heisst, dass die thematischen Schwerpunkte nicht nur diskursiv erschlossen werden. Auch ein intuitiver und visueller Zugang soll zu neuen Einsichten und Szenarien führen. Dafür werden die Workshopleiterinnen und –leiter entsprechende Arbeitsmodelle vorbereiten. Zudem wird der Anlass von Schauspielerinnen und Schauspielern begleitet, welche die entwickelten Szenarien in Szenen umsetzen werden.

 „Zeitfenster“ verspricht Ihnen Bereicherung und Inspiration für Sie persönlich und Ihren konkreten Alltag. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Bitte wählen Sie im Dropdown-Menü unten ihren Workshop der ersten Wahl sowie einen zweiten als Alternative.

Informationen zum Think Tank finden Sie hier: www.thinktank-transit.ch

Der Anlass ist kostenlos.


Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung erst erfolgreich ist, wenn Sie ein Bestätigungsmail erhalten haben! Falls nicht, wenden Sie sich bitte an events@alice.ch


*Pflichtfelder