Hauptinhalt

Für ein professionelles Aus- und Weiterbildungssystem für Kursleitende im Bereich Grundkompetenzen

Die Arbeit mit geringqualifizierten Erwachsenen stellt hohe Ansprüche an Kursleitende. Neben erwachsenenbildnerischen und fachlichen Kompetenzen brauchen sie ein ausgeprägtes Verständnis für die heterogene Zielgruppe. Um die Qualität der Angebote im Bereich Grundkompetenzen sicherzustellen, muss in den Ausbau des Aus- und Weiterbildungssystems für Kursleitende investiert werden. Qualifizierte Kursleitende sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Grundkompetenzförderung in der Schweiz.

Rahmenprofil: Ausbildung von Kursleitenden

Das Rahmenprofil für die Ausbildung der Ausbildenden (AdA) im Bereich Grundkompetenzen ist ein Instrument für die Förderung der Kompetenzen von Kursleitenden im Bereich Grundkompetenzen. Das Rahmenprofil dient als Orientierungshilfe und definiert die Kompetenzen und Ressourcen von Kursleitenden in den verschiedenen Grundkompetenz-Bereichen. Es wurde mit Unterstützung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) entwickelt. Beteiligt waren Partner aus allen drei Sprachregionen.

Zielgruppe

  • Weiterbildungsanbieter, die Angebote im Bereich Grundkompetenzen aufbauen möchten
  • Kursleitende, die sich über die Kompetenzanforderungen informieren möchten

Kursleiterausbildung: Alltagsmathematische Kompetenzen

Die Kursleiterausbildung «Alltagsmathematische Kompetenzen in Alltag und Beruf» ist eine Ausbildung für ErwachsenenbildnerInnen, welche ein neues Angebot im Bereich Alltagsmathematik für Erwachsene aufbauen möchten, zum Beispiel im Rahmen von arbeitsmarktlichen Massnahmen oder der Sprachförderung.

Für Weiterbildungsanbieter, die die Kursleiterausbildung «Alltagsmathematische Kompetenzen in Alltag und Beruf» in ihr Kursangebot aufnehmen möchten, stellen wir Unterlagen zur Verfügung. Bei Bedarf beraten wir in der Umsetzung von alltagsmathematischen Kursleiterausbildungen.

Der SVEB entwickelte den Lehrgang gemeinsam mit dem EHB-Experten Dr. Hansruedi Kaiser und der Arbeitsintegration Schweiz. Die Ausbildung fand bereits mehrmals statt, mit dem Ziel, die Professionalisierung in diesem Bereich voranzutreiben und zu festigen.