Hauptinhalt

Education Permanente

Die «Education Permanente» ist die einzige Fachzeitschrift für Weiterbildung in der Schweiz. Sie stellt in jeder Ausgabe ein Weiterbildungsthema in den Fokus. Hinzu kommen Praxis- und Lesetipps und wichtige bildungspolitische Themen.


Der gefesselte Riese – oder die Potenziale der Weiterbildung

Im Juni 2020, in einer Phase der zwischenzeitlichen Entspannung der Corona-Krise, erschien der zweite Trendbericht des Think Tanks TRANSIT. Er trug den Titel «Die Befreiung des gefesselten Riesen» und stellte den im öffentlichen Diskurs dominierenden Fokus auf die berufliche Weiterbildung in Frage. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie schlug der Trendbericht eine Öffnung des Blicks vor und eine stärkere Gewichtung kultureller und politischer Weiterbildung. Zudem empfahl der Trendbericht, einer transformativen, auf Veränderungsprozesse ausgerichteten Weiterbildung mehr Platz einzuräumen, zumal der Umgang mit einschneidenden Ereignissen wie der Corona-Pandemie nach einer Weiterbildung verlangt, die dazu beiträgt, komplexe Probleme des Einzelnen, in Organisationen, Gemeinschaften, Gesellschaften oder auf globaler Ebene zu lösen.

Diese Ausgabe der «Education Permanente» geht diesem Ansatz nach und will die These, wonach das Potenzial der Weiterbildung noch nicht ausgeschöpft ist, belasten. Dazu hat die Redaktion mit Fachleuten aus Forschung und Praxis Interviews geführt, um eben nach diesen unerschlossenen Potenzialen zu fragen. Hinzu kommen Fachartikel, die ihrerseits die Realität der Weiterbildung reflektieren und kritisch einordnen.

 

 Bestellen


Biographische Leitbilder als Gegenstand sozialen Lernens

Unser System eines starren Rentensystems wird von einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft ausgehebelt. Es braucht deshalb eine neue Vision des Alters und neue biographische Vorbilder als Grundlage für ein soziales Lernen.


Wie lernen Gesellschaften?

Ein Lernprozess setzt mehr voraus als reine Wissensvermittlung. Das trifft auf Individuen zu, gilt aber auch für Kollektive. Um das genauer zu verstehen, kann der Blick auf lernende Organisationen hilfreich sein.


«Cool ist, wer die dicksten Möhren im Garten hat.»

Für Niko Paech ist der Glaube an das stetige Wirtschaftswachstum ein fataler Irrglaube. Der Wirtschaftsprofessor fordert deshalb jedoch nicht primär die Politik, sondern die Gesellschaft auf, aktiv zu werden, sich zu wandeln und zu verzichten. Das aktuelle Bildungssystem betrachtet er auf diesem Weg eher als Hindernis. Im Interview erklärt er, welche neuen Lernorte und Lernformen es bräuchte, und lässt durchblicken, dass die Weiterbildung sowohl...


Wenig Raum für einen hehren Anspruch

Aus Sicht von Politik und Wirtschaft soll die Weiterbildung vor allem dem Arbeitsmarkt zu Diensten sein. Mitunter soll Bildung aber auch zu einer besseren Welt beitragen. Das internationale Projekt FutureLabAE versucht, Anspruch und Wirklichkeit dieser Mission anhand konkreter Beispiele zu ergründen.


Weiterbildung mit Alltagsbezug

Der Bund unterstützt Unternehmen finanziell, die die Grundkompetenzen ihrer Mitarbeitenden fördern wollen. Dies soll im Rahmen von arbeitsplatzbezogenen Weiterbildungen geschehen. Ein Augenschein im Logistikcenter des Reifenherstellers Continental.


Archiv Education Permanente

    

Alle bereits erschienenen Themenhefte sind als Einzelausgaben über unseren Shop bestellbar.

Frühere Ausgaben                   zum Shop  


Sichern Sie sich alle Ausgaben mit einem Abonnement

In jeder EP finden die Leser Interviews, Kurzinfos und Porträts zum Heftthema, aber auch freie Rubriken wie «Bildungspolitik», «Forschung», «Praxis und Innovation».

Jede Ausgabe beinhaltet neben deutschen auch französisch- und italienischsprachige Artikel.

Ein Abonnement lohnt sich aber für alle Personen im Aus- und Weiterbildungsbereich sowie auch für alle Bildungsinteressierten! Anbietern, die die EP ihren Kursleitenden und Teilnehmenden abgeben möchten, offerieren wir Spezialkonditionen. Kontaktieren Sie uns.