Hauptinhalt

News-Übersicht

SVEB-Empfehlungen zu Submissionsverfahren in der Weiterbildung

Die Ausgestaltung vieler Submissionsverfahren in der Weiterbildung führt zu einem Preisdruck in der Branche. Dieser setzt falsche Anreize in Bezug auf die Weiterbildungsqualität und wirkt sich negativ auf die Arbeitsbedingungen von Ausbildenden aus. Der SVEB hat dazu bereits Positionspapiere verfasst und nun konkrete Empfehlungen erarbeitet.


Neuerscheinung: «Zusammenhänge. Zehn Gespräche über das Lernen von Erwachsenen heute und morgen»

In zehn Expertengesprächen beleuchtet die neue Buchpublikation des interdisziplinären Think Tanks TRANSIT, was Weiterbildung ist oder sein könnte. Die Publikation ist Mitte Januar 2022 erschienen und im SVEB-Shop erhältlich.


AdA-Modulkurse: Neuregelung Präsenzzeiten

Der Bundesrat hat entschieden, die am 17. Dezember 2021 verabschiedeten Corona-Massnahmen bis Ende März 2022 zu verlängern. Darum darf nun in allen AdA-Modulkursen – mit Ausnahme des Kurses Modul 2 (Gruppenprozesse) – die Netto-Präsenzzeit bis zu 100% durch Distance Learning ersetzt werden. Dies gilt bis 31. März 2022.


Coronavirus: Bundesrat verlängert Massnahmen bis Ende März

An seiner Sitzung vom 19. Januar 2022 hat der Bundesrat entschieden, die derzeit geltenden Massnahmen für die Weiterbildung provisorisch bis Ende März zu verlängern. Der Bundesrat prüft indes laufend, ob die Entwicklung der Pandemie eine frühere Lockerung der Massnahmen zulässt.


Rémy Hübschi neuer stellvertretender SBFI-Direktor

Rémy Hübschi ist seit dem 1. Januar 2022 neuer stellvertretender Direktor im Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI). Sein Vorgänger Josef Widmer ist per Ende 2021 zurückgetreten.


Neue europäische Agenda für die Weiterbildung

Im Dezember 2021 hat der Rat der Europäischen Union die neue europäische Agenda für Erwachsenenbildung 2021–2030 (NEAAL 2030) publiziert. Die Agenda definiert die Prioritäten der Weiterbildungspolitik bis 2030. Sie ist auch für die Schweiz ein wichtiger Orientierungsrahmen.


Die revidierte Norm eduQua:2021 ist in Kraft

Das Schweizer Qualitätslabel für Weiterbildungsanbieter eduQua wurde umfassend überarbeitet und auf die aktuellen und künftigen Entwicklungen der Branche ausgerichtet. Die revidierte Norm eduQua:2021 ist am 15. Dezember 2021 in Kraft getreten. Ab 2022 können sich Weiterbildungsanbieter nach der neuen Norm zertifizieren lassen. Die Übergangsfrist dauert bis Juni 2025.


Coronavirus: Bundesrat schlägt 2G-Regel für die Weiterbildung vor

Der Bundesrat hat am 10. Dezember 2021 zwei Varianten für weitergehende Massnahmen vorgeschlagen. Beide Varianten sehen für Weiterbildungen in Innenbereichen die Einführung der 2G-Regel mit Masken- und Sitzpflicht vor. Damit würde der Zugang zu Weiterbildungen in Innenräumen geimpften und genesenen Personen vorbehalten. Die Konsultation fand bis 14. Dezember statt, der Entscheid wird am 17. Dezember erwartet. Beachten Sie dazu unsere Website...


Weitere Informationsquellen

Aktuelles aus dem SVEB

SVEB-Newsletter

Informationen rund um die Weiterbildung, elf Mal pro Jahr:

SVEB-Newsletter abonnieren

Die SVEB-Community

Social Media

Wir sind auf TwitterLinkedIn und YouTube präsent. Werden Sie Teil der SVEB-Community! Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ideen, Likes und Anregungen.

Fachwissen

Expertinnen und Experten

Haben Sie spezifische Fragen zur Weiterbildung? Recherchieren Sie zu einem bestimmten Thema oder suchen Sie einen kompetenten Interviewpartner, eine Referentin, einen Projektpartner? – Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Publikationen zur Weiterbildung

Der SVEB gibt Fachbücher, Studien und Praxistools zur Weiterbildung Schweiz heraus: SVEB-Publikationen