Hauptinhalt

News-Übersicht

Wie Weiterbildungsanbieter das Berghilfe-Projekt für sich nutzen können

Lernen in den Bergen

Die Schweizer Berghilfe unterstützt Weiterbildungswillige in den Bergregionen. Sie finanziert 50 Prozent der Kurskosten, sofern die Weiterbildung dazu beiträgt, Kompetenzen für den digitalen Wandel zu stärken. Angesprochen sind insbesondere Klein- und Kleinstunternehmen.


Erleichterter Zugang zu Weiterbildung für ältere Personen

Der Bundesrat will die Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials weiter fördern. Unter anderem möchte er die Konkurrenzfähigkeit älterer Arbeitskräfte stärken. Für Personen über 50 Jahre, die ihre Arbeit verlieren, ist es oft schwierig, eine neue Stelle zu finden.


Deutschland: deutlich weniger Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten

An der Jahreskonferenz der AlphaDekade in Berlin wurden die Resultate der Grundbildungsstudie LEO 2018 vorgestellt. 6,2 Millionen Menschen in Deutschland können gemäss der Studie nicht ausreichend lesen und schreiben. Damit hat sich diese Zahl gegenüber 2011 um über eine Million verringert. Als Ursache für die positive Entwicklung nennen die Forschenden insbesondere den demografischen Wandel und den steigenden Bildungsstand in Deutschland.

Die...


Ein neues Gremium für die Weiterbildung in der Romandie

Über 15 Jahre lang ermöglichte die «Commission romande» als Organ des SVEB in der Westschweiz den Aufbau lokaler Netzwerke und die Organisation verschiedener Events. Mit Erfolg: In der Romandie bestehen sechs regionale und thematische Netzwerke, die heute eigenständig arbeiten und funktionieren.  

Aufgrund dieser Entwicklung wurde die Rolle der Kommission neu hinterfragt und analysiert. Das Ergebnis dieses Prozesses ist die Schaffung eines neuen...


Matthias Aebischer als SVEB-Präsident bestätigt

Matthias Aebischer

An der diesjährigen Delegiertenversammlung ist SP-Nationalrat Matthias Aebischer einstimmig als Präsident des SVEB bestätigt worden. Seine Amtszeit endet 2022. Als neues Vorstandsmitglied gewählt wurde Michael Kraft als Vertreter von KV Schweiz.


Wo der Bund seine Akzente bei der Weiterbildung setzt

Bundesrat Guy Parmelin an der bildungspolitischen Tagung des SVEB. (Bild: Christine Strub/SVEB)

Guy Parmelin sprach anlässlich der bildungspolitischen Tagung des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung am 7. Mai in Bern. Trotz vielem Lob für die Weiterbildungsbeteiligung und den Weiterbildungsmarkt sieht auch der Bundesrat bei bestimmten Personengruppen noch Nachholbedarf.


EPALE-MOOC zu Grundkompetenzen

Das European Basic Skills Network (EBSN) des europäischen Dachverbands für Erwachsenenbildung (EPALE) führt einen ersten Online-Kurs für politische Entscheidungsträger, Experten und andere Fachleute durch, die sich für die Politik der Grundkompetenzen interessieren und sich mit der Umsetzung der Empfehlung zu Upskilling Pathways befassen.

zur Kursinformation


Dringender Verbesserungsbedarf der Erwachsenenbildung in den OECD-Ländern

Viele OECD-Länder müssen ihre Systeme zur Erwachsenenbildung dringend verbessern, um den Menschen bei der Anpassung an die zukünftige Arbeitswelt zu helfen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle OECD-Studie. Die Schweiz wird darin aufgrund fehlender Informationen nur ungenügend abgebildet.


Weitere Informationsquellen

Aktuelles aus dem SVEB

SVEB-Newsletter

Informationen rund um die Weiterbildung, elf Mal pro Jahr:

SVEB-Newsletter abonnieren

Die SVEB-Community

Social Media

Wir sind auf TwitterLinkedIn und YouTube präsent. Werden Sie Teil der SVEB-Community! Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ideen, Likes und Anregungen.

Fachwissen

Expertinnen und Experten

Haben Sie spezifische Fragen zur Weiterbildung? Recherchieren Sie zu einem bestimmten Thema oder suchen Sie einen kompetenten Interviewpartner, eine Referentin, einen Projektpartner? – Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Publikationen zur Weiterbildung

Der SVEB gibt Fachbücher, Studien und Praxistools zur Weiterbildung Schweiz heraus: SVEB-Publikationen