Hauptinhalt

News-Übersicht

KMU wollen keine Verkaufsgespräche sondern Beratung

Viel wurde in letzter Zeit über das Thema Weiterbildung in KMU geschrieben. Meistens wurden dabei Defizite betont. So hiess es, vielen KMU fehle bei der Weiterbildung eine klare Strategie, und auch das Bundesamt für Statistik bestätigte kürzlich, dass die kleinen und mittleren Betriebe bei diesem Thema weniger aktiv seien als Grossbetriebe. Höchste Zeit, dass die KMU selbst Stellung nehmen konnten. Die KMU-Tagung vom 16. November bot...


Ausgaben der Unternehmen für Weiterbildung stagnieren

BFS Grafik

Kleinere Unternehmen holen bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden etwas auf, dafür sinkt die Quote bei mittleren Unternehmen. Dies geht aus den jüngsten Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) zur beruflichen Aus- und Weiterbildung hervor.


Österreich vergibt Staatspreise für Erwachsenenbildung

Um besondere Leistungen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung zu würdigen, verleiht das österreichische Bundesministerium für Bildung (BMB) den jährlich einen Staatspreis für Erwachsenenbildung in verschiedenen Kategorien. Am 16. November hat Bildungsministerin Sonja Hammerschmid den Staatspreis 2017 in drei Kategorien vergeben.


Meilenstein für die Stärkung der Grundkompetenzen von Arbeitnehmenden

Der Bundesrat hat heute einen Förderschwerpunkt für die Weiterbildung von Arbeitnehmenden im Bereich Grundkompetenzen beschlossen. Die Massnahme basiert auf dem Berufsbildungsgesetz und ist auf drei Jahre befristet. Gerechnet wird mit Bundesbeiträgen von insgesamt etwa 13 Mio. Franken.


Wer nach B will, muss A loslassen – wirklich?

Die 10. AdA-Plattformtagung von Ende Oktober stellte die Frage nach den "Kursleiterkompetenzen von morgen". Eine einfache Antwort darauf lieferte die Tagung nicht. Aber sie gab Hinweise.


Eine Säule 3w für Weiterbildungen

Wer für eine Weiterbildung Geld auf die Seite legen möchte, soll dies von den Steuern absetzen können, ähnlich wie für die Altersvorsorge. Diese Idee liegt dem Postulat der Berner Grünliberalen Kathrin Bertschy und vier Mitunterzeichnern zugrunde. In ihrem Postulat verlangen sie, der Bundesrat solle mögliche Umsetzungsvarianten einer zeitlich befristeten und betragsmässig begrenzten Steuerbefreiung zur Ermöglichung einer privat finanzierten...


Bundesrat soll Übersicht bei Weiterbildungsangeboten schaffen

Der Bundesrat soll sich um die Schaffung einer Plattform bemühen, die sämtliche Weiterbildungsangebote übersichtlich darstellt. Dies fordern die Walliser CVP-Nationalrätin Géraldine Marchand-Balet und 16 Mitunterzeichner in einer Motion. Die Plattform soll die Angebote indes nicht nur auflisten, sondern auch zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen und dadurch einen strukturierten Zugang zu den Angeboten schaffen sowohl für Unternehmen wie...


Die Weiterbildungsbeteiligung bleibt ungleich

Das Bundesamt für Statistik hat Ende Oktober die neusten Zahlen über die Schweizer Weiterbildung veröffentlicht. Diese lassen erkennen, wie sich die Weiterbildung in Punkto Beteiligung, Art und Themen entwickelt hat. Im Vergleich zur letzten Erhebung 2011 zeigt sich, dass die Weiterbildung zwar langsam aber stetig an Bedeutung gewinnt.


Weitere Informationsquellen


Aktuelles aus dem SVEB

SVEB-Newsletter
Informationen rund um die Weiterbildung. Zehn Mal pro Jahr:

SVEB-Newsletter abonnieren

Die SVEB-Community

Social Media
Wir sind auf Facebook, Twitter und LinkedIn präsent. Werden Sie Teil der SVEB-Community! Falls Sie es bereits sind, freuen wir uns über Kommentare, Ideen, Likes und Anregungen.


Fachwissen

Expertinnen und Experten

Haben Sie spezifische Fragen zur Weiterbildung? Recherchieren Sie zu einem bestimmten Thema oder suchen Sie einen kompetenten Interviewpartner, eine Referentin, einen Projektpartner? – Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Publikationen zur Weiterbildung

Der SVEB gibt Fachbücher, Studien und Praxistools zur Weiterbildung Schweiz heraus: SVEB-Publikationen