Hauptinhalt

AdA-Sonderregelungen Corona bis Ende 2021 verlängert

  • 13.10.2020

Das Coronavirus wird auch die Weiterbildungsbranche noch eine Weile beschäftigen. Die QSK AdA hat deshalb beschlossen, die «Sonderregelungen Coronavirus» bis Ende 2021 zu verlängern. Zudem wurden kleinere Anpassungen vorgenommen.

Die Sonderregelungen für Anbieter von AdA-Modulen waren per 6. Juni dieses Jahres zuletzt angepasst worden, als Präsenzveranstaltungen wieder in üblichen Gruppengrössen stattfinden konnten. Die Gültigkeit der Sonderregelungen wurde damals bis Ende des laufenden Jahres festgelegt. Die Qualitätssicherungskommission (QSK) AdA hat nun beschlossen, dass die Sonderregelungen bis Ende des kommenden Jahres verlängert werden.

Gegenüber der Version vom Juni gibt es einige kleine Änderungen: Einerseits entfällt der Verweis auf die Sonderregelung auf den Modulzertifikaten, andererseits muss die Bescheinigung für Kandidatinnen und Kandidaten mit abgelaufenen Modulzertifikaten präzisiert werden. Diese muss eine Begründung enthalten, die im Zusammenhang steht mit der Corona-Situation (Kursabsagen, Verzögerungen wegen Einschränkungen, Quarantäne etc.).

Sonderregelungen Coronavirus (12.10.2020)