Hauptinhalt

Auftakt zur BFI-Debatte: Weiterbildung ist präsent

  • 27.05.2020

Die Weiterbildung ist bereits Thema in der Vorbereitung Debatte zur BFI-Botschaft. Diese findet im Juni statt. So befasste sich die Bildungskommission des Ständerats mit mehreren Anträgen zur Weiterbildung.

Voraussichtlich am 17. Juni wird der Ständerat die BFI-Botschaft behandeln. Seine Bildungskommission hat die Debatte vorbereitet und sich auch mit mehreren Anträgen zur Weiterbildung auseinandergesetzt. 

Gemäss einem Minderheitsantrag soll der Zahlungsrahmen für die Organisationen der Weiterbildung um 10 Mio. CHF erhöht werden. Ein zweiter Minderheitsantrag möchte sicherstellen, dass die Gelder für die Kantone für die Förderung der Grundkompetenzen ebenfalls um 10 Millionen erhöht werden.  

Die Kommission beantragt ausserdem einstimmig, die Kreditsperren für die Zusatzmittel aufzuheben, die von den noch unbekannten Ausgaben für die Beteiligung an den EU-Programmen abhängen. Mit der Aufhebung der Kreditsperre würden unter anderem Gelder für die projektbasierte Förderung der berufsorientierten Weiterbildung vor dem Hintergrund der Digitalisierung freigesetzt.      

Medienmitteilung des Ständerats