Hauptinhalt

e-Protect: Schulung von IKT-Kompetenzen im Alter

  • 08.02.2022

Das EU-Projekt e-Protect will ältere Menschen mittels massgeschneiderten Schulungen an die Internet-Nutzung heranführen. Die entwickelten Unterrichtseinheiten wird der SVEB nun auch im Schweizer Kontext prüfen.

Um die Verbraucher- und Datenschutzkompetenzen älterer Personen zu erfassen, wurde im Rahmen des e-Protect-Konsortiums ein Kompetenzmodell entwickelt. Dieses umfasst die Bereiche «Verbraucherverhalten und Verbraucherschutz», «Online-Zahlungen und -Transaktionen» sowie «Datenschutz und Privatsphäre».

Das Kompetenzmodell basiert auf einer qualitativen wie auch quantitativen Analyse: Einerseits wurden Unterlagen aus den Partnerländern zu bestehenden Kompetenzrastern zusammengetragen. Andererseits erfolgten qualitative Interviews mit Seniorinnen und Senioren. Zudem erschloss eine quantitative Umfrage Meinungen von Ausbildenden, die sich besonders mit älteren Menschen befassen.

Nun dient das Kompetenzmodell der Ausarbeitung des Curriculums im Rahmen des e-Protect-Projekts. Es umfasst zehn Kompetenzbereiche, die in je zwei Unterrichtsstunden behandelt werden. Um diese Materialien auch in der Schweiz zu prüfen, formt der SVEB eine Begleitgruppe mit Fachpersonen aus dem Weiterbildungsfeld.

Website e-Protect

Mehr zum Projekt

Kompetenzmodell e-Protect