Hauptinhalt

EP 2022-2: Zur Geschichte der Weiterbildung in der Schweiz

  • 07.03.2022

Mit der «Education Permanente» (EP) 2022-2 wird der SVEB den Blick zurück in die Geschichte der Weiterbildung richten. Deshalb möchten wir unsere Leserschaft anregen, uns Hinweise auf interessante Themen, Quellen oder Materialien zur Geschichte der Weiterbildung zu senden.

Erste Ansätze einer organisierten Erwachsenen- oder Weiterbildung in der Schweiz finden sich bereits im 17. und 18. Jahrhundert. Weiterbildung war immer schon ein heterogenes Feld, das stark von gesellschaftlichen Entwicklungen geprägt war. Entsprechend vielfältig sind seit jeher ihre Ziele und Organisationsformen.

Eine umfassende Darstellung zur Geschichte der Weiterbildung in der Schweiz gibt es bisher nicht. Auch in der Forschung wird sie nur sporadisch zum Thema. Historisches Wissen kann aber gerade in Zeiten grösserer Umwälzungen hilfreich sein, um die Herausforderungen zu verstehen und die Zukunft zu gestalten. Die EP greift deshalb aktuelle Problemstellungen auf mit dem Ziel, historisches Wissen zu nutzen, um Perspektiven auf die Gegenwart zu erweitern oder zu vertiefen.

Hinweise auf interessante Themen, historische Quellen, Forschungsprojekte oder Artikelvorschläge nimmt die Redaktion gern entgegen: ep@alice.ch.

Die EP 2022-2 wird Ende November 2022 erscheinen. Redaktionsschluss ist der 18. August 2022.

Themenskizze EP 2022-2

Fachzeitschrift für Weiterbildung in der Schweiz «Education Permanente»