Hauptinhalt

Erste Zahlen zur Subjektfinanzierung in der HBB

  • 30.03.2020

Das Bundesamt für Statistik hat erstmals seit der Umstellung auf die Subjektfinanzierung in der höheren Berufsbildung (HBB) Zahlen zu den Gesuchstellenden und der Finanzierung veröffentlicht. 2018 wurden über 4000 Personen unterstützt und bisher 16,3 Millionen Franken zurückerstattet.

Die Rückerstattungen betreffen Kosten für Vorbereitungskurse auf Abschlüsse der HBB. Das betrifft beispielsweise auch die AdA-Module, die für den Abschluss des eidgenössischen Fachausweis Ausbilder/in oder des eidgenössischen Diploms Ausbildungsleiter/in besucht werden. Da noch nicht alle Gesuche für das Jahr eingereicht und bearbeitet sind, ergeben die aktuellen Resultate erst ein vorläufiges Bild.

Mit 78% der Gesuchstellenden und 12,4 Millionen ist die eidgenössische Berufsprüfung (Fachausweis) klar tonangebend gegenüber der eidgenössischen höheren Fachprüfung (Diplom). Ausserdem überwiegt insgesamt der Anteil der Männer mit 64% ebenfalls deutlich. (PhS)