Hauptinhalt

In eigener Sache: Ruth Jermann gestorben

  • 18.03.2019

Ruth Jermann, frühere stellvertretende Direktorin des SVEB und langjährige nationale Projektleiterin des Lernfestivals, ist am 17. März ihrer schweren Krankheit erlegen.

Ruth Jermann war 18 Jahre lang bis zu ihrer Pensionierung 2015 mit grossem Engagement für den SVEB tätig. Von 2007 bis 2012 war sie als stellvertretende Direktorin für die Entwicklung des Verbands mitverantwortlich; nebst ihrer fachlichen Arbeit setzte sie sich immer für eine solide Finanzierung des Verbandes ein. Ihr grosses Herzensprojekt war die Sensibilisierungskampagne «Lernfestival», die sie von der zweiten bis zur neunten Ausgabe leitete und mit ihrem Ideenreichtum prägte.

Als Leiterin der Geschäftsstelle eduQua engagierte sich Ruth Jermann für Qualität und Transparenz in der Weiterbildung. Ein weiteres grosses Wirkungsfeld war die internationale Zusammenarbeit: Ruth Jermann hat die Schweiz in zahlreichen internationalen Projekten vertreten und sich immer auch dafür eingesetzt, dass die Weiterbildung in der Schweiz über den eigenen Tellerrand hinausblickt. Mehrere Jahre war sie Mitglied des Vorstands des Europäischen Verbandes für Weiterbildung EAEA.

Der SVEB behält Ruth Jermann als tatkräftige, begeisterungsfähige Kollegin in Erinnerung und ist dankbar für den grossen Beitrag, den sie für die Weiterbildung und den Verband geleistet hat.

 Der Nachruf des SVEB

Ruth Jermann
Ruth Jermann anlässlich des Lernfestivals 2015 (Bild SVEB)