Hauptinhalt

Kanton Neuenburg schliesst Erwachsenenbildungszentrum

  • 02.12.2019

Das Centre de formation neuchâtelois pour adult (CEFNA) muss seine Angebote im Bereich Grundkompetenzen 2020 einstellen. Der Regierungsrat des Kantons hat die Schliessung beschlossen, nachdem die Nachfrage nach Kursen im CEFNA stark zurückgegangen und der Umsatz deutlich eingebrochen war. Dies wiederum sei eine Folge des Asylwesens auf Bundesebene und ein Rückgang der Migration.

Die übrigen vom CEFNA angebotenen Ausbildungen werden in die Berufsschulen des Kantons integriert. In der Folge werden 16 Vollzeitstellen abgebaut. Wie in den regionalen Medien gemeldet wird, steht ein Ausbildungsbudget von 100'000 Franken für die Betroffenen zur Verfügung.

Der SVEB bedauert diese Entscheidung. «Wir verlieren einen wichtigen Partner und kompetenten Akteur in der Erwachsenenbildung in einer Zeit, in der die Herausforderungen auf unserem Gebiet gross sind», sagt die Leiterin Leiterin der Geschäftsstelle Romandie, Caroline Meier Quevedo.

Für den SVEB stehen die Frage der Requalifizierung in unserer digitalen Gesellschaft sowie die Notwendigkeit der Entwicklung neuer Fähigkeiten im Mittelpunkt der Herausforderungen unserer Gesellschaft. CEFNA war dank seiner kompetenten Mitarbeiter mit ihrem grossen Wissen über die Besonderheiten der Erwachsenenbildung für diese Herausforderung gerüstet, so Caroline Meier Quevedo.