Hauptinhalt

Verlängerung der Bildungsoffensive im Gastgewerbe bis Ende 2021

  • 02.03.2021

Wegen des anhaltenden Lockdowns verlängern die Sozialpartner in der Gastronomie ihre nationale Bildungsoffensive. Ursprünglich war geplant, die durch den L-GAV finanziell unterstützten Aus- und Weiterbildungen bis Ende August 2021 zu subventionieren. Nun gibt es weitere Subventionen bis Ende 2021.

Die Sozialpartner im Gastgewerbe wollen ihre Mitglieder in der sehr angespannten Corona-Lage wo immer möglich unterstützen. Dies gilt auch für den Bereich der Aus- und Weiterbildung: Er bietet den Betrieben und deren Mitarbeitenden Perspektiven und eine sinnvolle zeitliche Überbrückung.

Kostenübernahmen und Vergünstigungen

Mit der Verlängerung der Bildungsoffensive gelten für alle Aus- und Weiterbildungen, die durch den Landes-Gesamtarbeitsvertrag im Gastgewerbe mitfinanziert werden, bis Ende 2021 weiterhin folgende Unterstützungsmassnahmen:

  • Substanzielle Erhöhung aller bisherigen Arbeitsausfallentschädigungen an den Arbeitgeber
  • Übernahme der gesamten Kurskosten für alle in diesem Jahr gestarteten Lehrgänge (ohne allfällige Subventionen durch den Bund)

Einstiegs- und Aufstiegs-Chancen seit 2010

Das 2010 lancierte Aus- und Weiterbildungsprojekt des L-GAV umfasst 38 Angebote auf allen Stufen. Diese sind subventioniert für Personen aus Betrieben, die dem L-GAV zwingend unterstellt sind. Profitieren können auch vorübergehend Stellenlose im Gastgewerbe.

Medienmitteilung vom 1.3.2021

www.weiterbildung-inklusive.ch

FAQ zu den L-GAV-Vergünstigungen