Hauptinhalt

Monitoring des Weiterbildungsmarktes und der Beteiligung

Das 2017 in Kraft gesetzte Weiterbildungsgesetz sieht ein Monitoring über die Weiterbildungsbeteiligung und den Weiterbildungsmarkt vor. Damit soll über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, ob eine Entwicklung – insbesondere bei Gruppen, bei denen Dysfunktionen in der Weiterbildungsbeteiligung vermutet werden – den gewünschten Verlauf nimmt. Anlässlich der Fachtagung «Dialog Weiterbildung 2019» hat das SBFI einen ersten Vorschlag für ein...


Neue Parlamentarische Gruppe positioniert Weiterbildung als bildungspolitisches Kernanliegen

Bundeshaus Bern

Die parlamentarische Gruppe Weiterbildung (PG Weiterbildung) soll den Themen der Weiterbildung mehr Gewicht verleihen und wichtige politische Entscheidungen vorantreiben. Sie ist parteiübergreifend aufgestellt.


Lebenslanges Lernen als soziale Innovation

Wir stehen vor der Notwendigkeit, den unvermeidlichen Wandel unserer Gesellschaften nachhaltig zu gestalten. Könnte lebenslanges Lernen bei dieser Transformation eine Rolle spielen? Der Autor plädiert für eine integrative Neuinterpretation der ursprünglichen drei Dimensionen lebenslangen Lernens und stellt ein transformatives Weiterbildungsformat vor, das die persönliche, professionelle und gesellschaftliche Funktion lebenslangen Lernens auf...


Der Bund schafft Rahmenbedingungen – und ist weitgehend zufrieden

Bundesrat Guy Parmelin an der bildungspolitischen Tagung

Im Vorfeld der bildungspolitischen Tagung des SVEB haben wir unsere Mitglieder gebeten, Fragen an Bundesrat Guy Parmelin einzureichen. Leider war es nicht möglich, alle Fragen an der Tagung zu beantworten. Wir haben sie deshalb zusammengefasst und sie in einem Interview dem Bundesrat unterbreitet.


Der Pilz ist nur die Spitze des Myzels

Die Digitalisierung kann neuen Akteuren den Weg in die Weiterbildung ebnen. Zum Beispiel digitalen Schwergewichten wie Google, die das Feld überrennen könnten. Doch es gibt auch Quereinsteiger, die den Markt gar nicht einnehmen, sondern ablösen wollen.


Geringe Literalität: 12 Prozent der deutschen Erwachsenen betroffen

Über sechs Millionen Menschen in Deutschland können nicht ausreichend lesen und schreiben. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor. Cäcilia Märki, Leiterin des Bereichs Grundkompetenzen beim SVEB, sieht auch für die Schweiz Handlungsbedarf.


Volkshochschul-Verband fordert Rückbesinnung auf die Prinzipien der Aufklärung

Zu seinem 75. Geburtstag hat der  Verband der Schweizerischen Volkshochschulen VSV nicht allein ein  Büchlein zur eigenen Geschichte veröffentlicht – die zweisprachige Publikation (f und d) trägt den Titel "Bildung zur Vernunft" –, der Verband unterstreicht mit einem Manifest, für welche Art der Bildung er einsteht.

So viel ist klar: Beim Manifest handelt es sich um eine klare Absage an ein Weiterbildungskonzept unter dem Diktat der...


Silos überwinden – Bildung in der internationalen Zusammenarbeit

Projekte, welche die Bildung in der internationalen Zusammenarbeit fördern, streben meist die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe der Bevölkerung an. Die Forderung nach einem «Bildungskontinuum», d.h. die Silos zwischen der Grundbildung, der Berufsbildung und dem Arbeitsmarkt abzubauen, ist vor diesem Hintergrund nicht neu. Doch Diskontinuitäten zwischen den drei Bereichen erschweren die Teilhabe weiterhin. So finden viele...