Hauptinhalt

Coronavirus: Ausnahmeregelung zur eduQua-Re-Zertifizierung

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die Durchführung der Re-Zertifizierungsverfahren durch die Zertifizierungs-Institutionen. Audits können nicht mehr oder nicht mehr vor Ort durchgeführt werden. Als Träger der Norm eduQua:2012 legt der SVEB Sonderregeln fest, um für alle Beteiligten Klarheit zu schaffen.


Erste Zahlen zur Subjektfinanzierung in der HBB

Das Bundesamt für Statistik hat erstmals seit der Umstellung auf die Subjektfinanzierung in der höheren Berufsbildung (HBB) Zahlen zu den Gesuchstellenden und der Finanzierung veröffentlicht. 2018 wurden über 4000 Personen unterstützt und bisher 16,3 Millionen Franken zurückerstattet.

Die Rückerstattungen betreffen Kosten für Vorbereitungskurse auf Abschlüsse der HBB. Das betrifft beispielsweise auch die AdA-Module, die für den Abschluss des

eid...

Corona-Krise: SVEB fordert Soforthilfe für Weiterbildungsbranche

Der Bundesrat hat zwar weitgehende Massnahmen beschlossen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu mildern. Für viele Weiterbildungsanbieter und Freischaffende in der Branche werden diese aber nicht reichen, um die Existenz zu sichern. Der SVEB wendet sich deshalb mit konkreten Forderungen an den Bund.


Wie lernen Gesellschaften?

Ein Lernprozess setzt mehr voraus als reine Wissensvermittlung. Das trifft auf Individuen zu, gilt aber auch für Kollektive. Um das genauer zu verstehen, kann der Blick auf lernende Organisationen hilfreich sein.


Update: Auswirkungen auf das AdA-System

Die Ausbreitung des Coronavirus hat konkrete Auswirkungen auf die Weiterbildung. Betroffen ist auch das AdA-System.


Corona-Krise: Kredite bis 500'000 Franken ohne Gebühren und Zinsen

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 25. März, weitere Informationen zu den getroffenen Massnahmen zur Entschärftung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise gegeben. So können Kredite bis zu 500'000 Franken zu 0 Prozent Zinssatz und ohne Gebühren bezogen werden.


«Cool ist, wer die dicksten Möhren im Garten hat.»

Für Niko Paech ist der Glaube an das stetige Wirtschaftswachstum ein fataler Irrglaube. Der Wirtschaftsprofessor fordert deshalb jedoch nicht primär die Politik, sondern die Gesellschaft auf, aktiv zu werden, sich zu wandeln und zu verzichten. Das aktuelle Bildungssystem betrachtet er auf diesem Weg eher als Hindernis. Im Interview erklärt er, welche neuen Lernorte und Lernformen es bräuchte, und lässt durchblicken, dass die Weiterbildung sowohl...


Coronavirus: Chancen dank Online-Unterricht

Aktuell sind sämtliche Präsenzveranstaltungen in der Schweiz verboten – unabhängig der Gruppengrösse. Die Verschiebung von Workshops, Coachings und Lehrveranstaltungen ins Internet ist auch für die Weiterbildung eine Chance.