Hauptinhalt

SVEB-Anbieterumfrage 2021: Erste Ergebnisse

In seiner Anbieterumfrage 2021 untersucht der SVEB die Auswirkungen von Corona auf die Weiterbildung. Wie erste Ergebnisse zeigen, führte die Pandemie 2020 zu einer massiven Reduktion des Bildungsangebots. Gleichzeitig trieb sie die Digitalisierung in der Weiterbildung voran.


Weiterbildungspolitik: durchwachsene Bilanz der Sommersession

Am 18. Juni ist die Sommersession 2021 des Schweizer Parlaments zu Ende gegangen. Für die Weiterbildung zieht der SVEB ein gemischtes Fazit: Das Postulat für die Validierung von Bildungsleistungen wurde angenommen, die Motion zur Einführung von Weiterbildungsgutscheinen abgelehnt.


DIMA 2.0: Toolkit für Weiterbildungsanbieter im Bereich Grundkompetenzen für Erwachsene

Die Entwicklung zielgruppengerechter Weiterbildungsangebote für Erwachsene mit geringen Grundkompetenzen stellt hohe Anforderungen an die beteiligten Akteure. Mit einem frei verfügbaren Toolkit unterstützt das Projekt DIMA 2.0 die Strategieentwicklung – von der Planung, über die Durchführung bis zur Evaluation.


SVEB fordert Aufhebung der Maskenpflicht für die Weiterbildung im nächsten Öffnungsschritt

Nachdem der Bundesrat entschieden hat, dass ab 26. Juni 2021 an Arbeitsplätzen und in Fitnesscentern keine Maskenpflicht gilt, ist diese in der Weiterbildung nicht mehr zu rechtfertigen. Der SVEB fordert den Bundesrat auf, im nächsten Öffnungsschritt eine Gleichbehandlung der Weiterbildung sicherzustellen.


Corona-Virus: Kapazitätsregelung bei Präsenzunterricht aufgehoben

Am 23. Juni 2021 hat der Bundesrat insgesamt weitergehende Lockerungen beschlossen als an der Konsultation vorgeschlagen. In der Weiterbildung entfällt ab 26. Juni 2021 die Personenbeschränkung für Präsenzveranstaltungen. Die Maskenpflicht in Weiterbildungsinstitutionen sowie die Abstandspflicht bleiben jedoch bestehen.


OECD Skills Outlook 2021: Weiterbildungsangebot schrumpft um 18%

Eine aktuelle Publikation der OECD stellt eine Reduktion sowohl der Teilnahme als auch des Angebots an beruflicher Weiterbildung fest. Arbeitgebern wird empfohlen, das lebenslange Lernen ihrer Angestellten zu fördern und insbesondere auf einen guten Mix von transversalen und technischen Kompetenzen zu achten.


Qualität und Preis von Online-Lernangeboten: Transparenz und klare Positionierung gefordert

Wie viel dürfen Online-Lernangebote kosten? Diese aktuelle Frage beschäftigt viele Weiterbildungsanbieter und selbstständige Ausbildende sehr. Am 10. Juni 2021 führte der SVEB einen Online-Vertiefungsworkshop zu diesem Thema durch. Rund 75 Personen diskutierten engagiert über die Herausforderungen bei der Preisgestaltung sowie die Zusammenhänge von Preis, Wert und Qualität bei den unterschiedlichen digitalen Lernformaten.


Movetia startet zweiten Aufruf für internationalen Austausch in der Weiterbildung

Movetia bietet Fachpersonen in der Weiterbildung die Möglichkeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen in der EU auszutauschen. Anträge für sogenannte Mobilitäten können bis am 4. Oktober 2021 eingereicht werden. Eingabefrist für Kooperationspartnerschaften ist der 17. November 2021.