Hauptinhalt

Die Ergebnisse der PISA-Studie sind auch ein Signal für die Weiterbildung

Leserin

Schweizer Schülerinnen und Schüler lesen zunehmend schlechter. Was die 15-Jährigen heute nicht können, müssen sie unter Umständen als Erwachsene nachholen. Das ist eine Herausforderung für die Weiterbildung.


Kanton Neuenburg schliesst Erwachsenenbildungszentrum

Das Centre de formation neuchâtelois pour adult (CEFNA) muss seine Angebote im Bereich Grundkompetenzen 2020 einstellen. Der Regierungsrat des Kantons hat die Schliessung beschlossen, nachdem die Nachfrage nach Kursen im CEFNA stark zurückgegangen und der Umsatz deutlich eingebrochen war. Dies wiederum sei eine Folge des Asylwesens auf Bundesebene und ein Rückgang der Migration.

Die übrigen vom CEFNA angebotenen Ausbildungen werden in die...


Individuelle Weiterbildungskonten – ein Instrument mit Tücken

Indivdiuelle Weiterbildungskonten können durchaus die Weiterbildungsergebnisse in bestimmten Zielgruppen verbessern. Doch sind dafür einige Regeln zu beachten, folgert eine Studie der OECD.


Transparente Kursausschreibungen wirken positiv auf die Kundenzufriedenheit

Für Kursteilnehmende sei eine sorgfältige Auswahl der Weiterbildung das beste Werkzeug gegen Unzufriedenheit mit dem Kurs. Transparenz bei Kursausschreibungen* sei deshalb selbstverständlich, meint Isabel Sauter von der ZHAW. Was die Schule weiter für die Zufriedenheit der Kursteilnehmenden tut, erzählt die Leiterin der Stabsstelle Ressort Weiterbildung im Interview.


Simon Franzen ist erster Präsident des Forum romand

Am 7. November fand in Morges die erste Sitzung des neuen Forum romand, der Nachfolgeorganisation der Commission romande, statt. Gewählt wurde der erste Präsident des Forums sowie der Vizepräsident.


Arbeitgeber könnten mehr tun

Mitarbeitergespräch

Noch immer besuchen längst nicht alle Erwerbstätigen in der Schweiz im Laufe eines Jahres eine Weiterbildung. Die mangelnde Unterstützung durch den Arbeitgeber ist mit ein Grund dafür. Das zeigt die aktuelle Studie «Barometer ‹Gute Arbeit›» von Travail Suisse und der Berner Fachhochschule.


«Es reicht nicht mehr, bloss einen interessanten Unterricht zu geben»

Frank Kerstens

Frank Kerstens ist internationaler Projektkoordinator und Prüfungsleiter am niederländischen Bildungszentrum für Erwachsene «Curio». Wie auch der SVEB, ist Curio Partner im europäischen Projekt «DIDO – Dropping in the dropouts», das zur Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen in der Weiterbildung beitragen möchte.


EB Zürich verabschiedet sich vom traditionellen Kurswesen

Für die EB Zürich werden die Weichen neu gestellt. Sie wird auf Herbst 2020 aus dem bisherigen Kerngeschäft, dem traditionellen Kurswesen, aussteigen.