Hauptinhalt

ACT IT OUT

Förderung der sozialen Teilhabe und Inklusion benachteiligter Gruppen

Kurzbeschreibung

Unsere Gesellschaft ist eine multikulturelle Gesellschaft. Dieser Aspekt kann zu Missverständnissen, fremdenfeindlichen Tendenzen und Konflikten führen. Kulturelle Intelligenz und Toleranz helfen, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung an der Wurzel zu bekämpfen. Kulturelle Intelligenz umfasst die Fähigkeit, das eigene kulturelle Denken und Handeln sowie die Unterschiede zwischen Kulturen wahrzunehmen und zu reflektieren. Dazu gehört vor allem die Fähigkeit, unterschiedliche Meinungen und Standpunkte zu bewerten, auch wenn diese nicht der eigenen Meinung entsprechen. Diese erhöhte Wertschätzung der Vielfalt führt zu weniger Diskriminierung und einer besseren Teilhabe von marginalisierten Menschen (Gruppen) an der Gesellschaft.

Das Projekt ACT IT OUT zielt durch die Entwicklung spezifischer Instrumente und Schulungen darauf ab, die soziale Teilhabe und die Inklusion benachteiligter Gruppen zu fördern.

Ziele

ACT IT OUT beabsichtigt, die Entwicklung kulturell intelligenter Gemeinschaften erwachsener Lernender durch den Einsatz der künstlerischen Disziplinen Fotografie, Poesie und Performance zu fördern.

Das Projekt will soziale Inklusion ermöglichen und Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bekämpfen.

Resultate

Das Projekt realisiert:

  • ganzheitliche Lernressourcen (in Bezug auf Fotografie, Poesie und Performance) zur Förderung der kulturellen Intelligenz erwachsener Lernender in multikulturellen Lerngruppen;
  • Fortbildungsmodule speziell für Ausbildende, die im Bereich interkultureller Kompetenzkurse arbeiten.
  • ein MOOC (Massive Open Online Course) und eine Community of Practice: die Online-Plattform stellt alle Ressourcen für die oben genannten Zielgruppen zur Verfügung, sowohl für Studierende als auch für Lehrende.