Hauptinhalt

Kursleiterweiterbildung zum Umgang mit Ausbildungsabbrüchen

Die meisten Anbieter von Aus- und Weiterbildungen für Erwachsene stehen vor der Herausforderung, dass ein Teil der Teilnehmenden den Bildungsgang abbricht. Dadurch entstehen Kosten sowohl auf persönlicher Ebene der Teilnehmenden wie auch auf organisatorischer Ebene.

Der SVEB organisiert gemeinsam mit seinen internationalen Partnern eine Kursleiterweiterbildung zum Umgang mit Ausbildungsabbrüchen. Sie findet während einer Woche in Portugal statt und ist kostenlos. Die Platzzahl ist beschränkt.
Im Zentrum stehen die Kompetenzerweiterung im Umgang mit Ausbildungsabbrüchen und der Austausch mit Kursleitenden aus anderen europäischen Ländern.
Online-Anmeldung unter https://goo.gl/xfytsz bis zum 11.05.2018
Kontakt: Martina Fleischli, martina.fleischli@alice.ch, 044 319 71 68


Inhalt der DIDO-Weiterbildung für Kursleitende

Die Weiterbildung unterstützt Bildungsanbieter und Kursleitendende, Ausbildungsabbrüche frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken. Sie findet im Rahmen des europäischen Projektes DIDO statt. Die Weiterbildung profitiert vom Know-how und den Erfahrungen aus Finnland, Holland, Belgien, Dänemark, Portugal und der Schweiz. Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam Instrumente zur Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen und lernen mit den praxisnahen Ressourcen umzugehen.

Zielgruppen

Kursleitende und Verantwortliche von

  • Ausbildungen für den Berufsabschluss für Erwachsene;
  • arbeitsmarktrelevanten Bildungsgängen im Bereich der Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener;
  • beruflichen Wiedereingliederungsmassnahmen.

Organisatorisches

Die Weiterbildung findet im Rahmen des europäischen Projekts DIDO statt.

  •  Datum:       
    • An-, Abreise: 21. + 27.10.2018
    • Weiterbildung: 22.-26.10.2018
  • Ort: Portugal (genauer Ort folgt)
  • Sprache: Englisch
  • Kosten: Reisekosten und Verpflegungskosten werden übernommen
  • Entlöhnung: 1‘500.- Franken pro Person (Teilnahmevoraussetzungen)
  • Die Plätze sind auf 5 Personen aus der Schweiz beschränkt

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme an der Weiterbildung setzt eine aktive Vor- und Nachbereitung und eine Mitarbeit während der Weiterbildung voraus.

Voraussetzungen, damit jemand teilnehmen kann sind:

  • Erfahrung mit Ausbildungsabbrüchen;
  • Arbeit bei einem Bildungsanbieter, bei dem Ausbildungsabbrüche eine Herausforderung darstellen;
  • Motivation und Ressourcen, um den Transfer des in der DIDO-Weiterbildung Gelernten in der beruflichen Praxis umzusetzen;
  • Sprache: Gute Englischkenntnisse.

Arbeitsaufwand vor und nach der Weiterbildung

Die Teilnehmenden der DIDO-Weiterbildung werden regelmässig über das Projekt informiert. Sie sind Expertinnen und Experten im Bereich der Ausbildungsabbrüche und stehen als solche im Austausch mit dem SVEB, um Feedback zu den DIDO-Materialien zu geben.

Nach der Weiterbildung erstellen sie eine kurze schriftliche Reflexion ihrer Learnings.

Anmeldung

Online-Anmeldung unter https://goo.gl/xfytsz bis zum 11.05.2018

Nächste Schritte

Bis zum 25.05.2018 wählt der SVEB die Teilnehmenden aus und vereinbart mit ihnen ein Mandat. Danach werden sie in das Projekt eingebunden.