Hauptinhalt

ON-D-GO

Förderung von Unternehmertum als Kompetenz von Migranten und Migrantinnen

Projektbeschreibung

Die Schweiz ist ein Einwanderungsland, was mit Herausforderungen bei den integrativen Massnahmen verbunden ist, z.B. um den Zugang zur Bildung und zum Arbeitsmarkt sicherzustellen.
Die Herausforderung besteht darin, Weiterbildungsangebote und -materialien so zu gestalten, dass sie sowohl den Bedürfnisse der Flüchtlinge gerecht werden, als auch die Erwartungen der Politik und der Wirtschaft erfüllen. Die letzteren beiden fordern, die Zugewanderten möglichst schnell arbeitsmarktfähig zu machen und zu integrieren.

Die Schweiz ist eine Migrationsgesellschaft; einen Viertel der Bevölkerung stellen Ausländerinnen und Ausländer. 69% der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung, dies entspricht den Personen mit einer FZA/VEP-Bewilligung, profitieren nicht von der spezifischen Integrationsförderung der Kantone und des Bundes.

Das ON-D-GO-Projektteam entwickelt konkrete Lernmaterialien zur Förderung der Unternehmertum- und Arbeitsmarktkompetenzen von Migranten und Migrantinnen sowie ein Weiterbildungsmodul für Kursleitende, das diese befähigt, die erwähnten Kompetenzen zu vermitteln.

Die Innovation liegt darin, die Unternehmertum- und Arbeitsmarktkompetenzen (und nicht nur Sprachkompetenzen) von Migranten und Migrantinnen, einschliesslich Flüchtlingen, zu fördern und dies durch die Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens mittels neuen Technologien. 

Ziele

  • Die Weiterbildungseinheit verbessert zudem die Kompetenzen der Kursleitenden, damit sie das selbstgesteuerte Lernen der Migranten und Migrantinnen unterstützen können.
  • Das ON-D-GO-Curriculum und die Toolbox mit digitalen Lernmaterialien leisten ein Beitrag zur Qualität der Integrationsarbeit von Weiterbildungsanbietern.
  • Migranten und Migrantinnen können dank den kurzen digitalen ON-D-GO-Lernmaterialien ihre Unternehmertum- und Arbeitsmarktkompetenzen in der Art verbessern, damit sie ihre Potentiale optimal nutzen können und einen verbesserten Zugang zur Bildung erhalten.

Resultate

  • Curriculum zur Förderung der Kompetenzen für den Arbeitsmarkt von Migranten und Migrantinnen;
  • Mini-Lernmaterialien zur Förderung der Unternehmertum- und Arbeitsmarktkompetenzen von Migranten und Migrantinnen;
  • Weiterbildungsmodul für Kursleitende, um das Curriculum und die Mini-Lernmaterialien anzuwenden;
  • Fallstudien zur Illustration von erfolgreichen Unternehmern mit Migrationshintergrund;
  • Online-Lernportal mit den im Projekt entwickelten Materialien;
  • Grundlagebericht für die Sensibilisierung der Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft.