Hauptinhalt

PROFI-TRAIN

Professionalisierung von Trainern für die arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen (aoG)

Kurzbeschreibung

Die Beteiligung geringqualifizierter Beschäftigter an betrieblicher Weiterbildung bleibt europaweit unter dem Durchschnitt. Um Personen mit geringen Grundkompetenzen für das lebenslange Lernen zu gewinnen, sind die Betriebe ein wichtiger Partner. Die arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen wird seit einigen Jahren als Weiterbildungsangebot direkt in Betrieben erprobt, so auch in der Schweiz. In vielen Projekten in unterschiedlichen Ländern werden Erfahrungen mit arbeitsplatznahen Bildungsprozessen gesammelt. Die Professionalisierung der Akteure, die die betrieblichen Fördermassnahmen umsetzten, ist dabei ein Element, das noch nicht ausreichend entwickelt ist.

Daher zielt das Projekt PROFI-TRAIN darauf ab, ein erprobtes und flexibles Weiterbildungskonzept zur Professionalisierung der arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen zu entwickeln und zu testen.

Ziele

  • Das Projekt trägt dazu bei, die Weiterbildungsanbieter bei der arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen auf nationaler Ebene durch ein kontextspezifisches Weiterbildungsangebot zu unterstützen.
  • Auf der lokalen Ebene profitieren die Betriebe und ihre Mitarbeitenden von einer verbesserten Zusammenarbeit im Rahmen der arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen.
  • In der Schweiz ist die arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen im Rahmen eines nationalen Förderschwerpunkts «Grundkompetenzen am Arbeitsplatz» institutionalisiert. Sowohl auf Bundes- als auch auf Kantonsebene sind die Akteure für die arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen sensibilisiert. Der SVEB konzentriert sich auf die Information von Betrieben und nationalen Organisationen der Arbeitswelt für den Nutzen der arbeitsplatzorientierten Förderung der Grundkompetenzen.

Resultate

Im Rahmen des Projekts wird ein Weiterbildungskonzept erstellt, das aus drei Bausteinen besteht:

  • In Ergänzung zu den GO Toolkits wurden zwei weitere Leitfäden erstellt:
    • «Arbeitsplatzorientierte Förderung der Grundkompetenzen mit dem GO Modell: 1. Einführung in die arbeitsplatzorientierte Weiterbildung, 2. Zugänge zum Betrieb gestalten»
  • Ein Weiterbildungskonzept für die Umsetzung des GO Modells wurden konzipiert und in 2018 als Präsenzworkshops und 2020 als Webinare umgesetzt:
    • Workshop 1: «Von der Akquise zur Gesuchstellung»
    • Workshop 2: «Die Umsetzung im Betrieb»
    • Evaluationsergebnisse

Die Projektergebnisse sind auch auf Slowenisch, Tschechisch und Griechisch verfügbar.

Der SVEB hat zu den Entwicklungen im EU Projekt beigetragen. Es sind folgende Ergebnisse verfügbar.