Hauptinhalt

wbmonitor Schweiz

Weiterentwicklung der Anbieterbefragung in der Weiterbildung (Weiterbildungsstudie)

Kurzbeschreibung

lm Rahmen der jährlichen Weiterbildungsstudie erfasst der SVEB Entwicklungen in ausgewählten Bereichen (Bsp. Digitalisierung) und erhebt gleichzeitig Strukturdaten zum Schweizer Weiterbildungsmarkt. Die Ergebnisse geben punktuelle Einblicke in aktuelle Tendenzen des Weiterbildungsmarktes, sie sind aber nicht repräsentativ und erlauben keine kontinuierliche Branchenbeobachtung über mehrere Jahre hinweg.

Im Projekt wbmonitor Schweiz entwickelt der SVEB im Auftrag des SBFI ein Konzept, um die Qualität und Repräsentativität der Anbieterbefragung zu erhöhen. Ziel ist, neben repräsentativen Strukturdaten auch aussagekräftige Indikatoren zur Lage der Anbieter zu erfassen. Für die Indikatoren werden u.a. Erkenntnisse aus dem deutschen wbmonitor herangezogen, wo jährlich mittels Anbieterbefragung der ökonomische «Klimawert» der Weiterbildung eruiert wird.

Der Bund hat gemäss WeBiG Art. 19 den Auftrag, ein Monitoring über den Weiterbildungsmarkt sicherzustellen. Das Projekt wbmonitor Schweiz versteht sich als Beitrag zum Aufbau eines solchen Monitorings. Das Konzept wird im Rahmen der Weiterbildungsstudie 2020 getestet.

Resultate

  • Konzept zur Verbesserung der Repräsentativität der erhobenen Anbieterdaten
  • Aussagekräftige Indikatoren zur Lage der Anbieter