Hauptinhalt

Digitale Werkzeuge

Über eine Vielzahl digitaler Applikationen können Sie mit Lernenden schriftlich und audiovisuell in Kontakt bleiben, Besprechungen oder Präsentationen abhalten, Inputs erstellen, Gruppenarbeiten organisieren und vieles mehr. Dabei sind folgende Punkte generell zu bedenken:

  1. Bei jeder Applikation ist zu bedenken, welche Standards sie in Bezug auf Datensicherheit gewährleistet.
  2. Gerade Videokonferenzen benötigen eine ausreichende Infrastruktur (insbesondere eine gute Internetverbindung). Ebenfalls gilt es zu Bedenken, welche Applikationen von den Teilnehmenden einfach benutzt werden können.
  3. Viele Quellen zu diesem Thema fokussieren auf Jugendliche. Erwachsene benutzen oft andere Applikationen: So kann in der Weiterbildung etwa auch eine Kommunikation per E-Mail nach wie vor ein probates Mittel sein.

 

Häufig verwendete Applikationen und nützliche Links

Jitsi Meet

Eine gratis Lösung für Videokonferenzen, die als sicher gilt. Sie ist einfach online zu bedienen und bedarf keiner Installation, funktioniert aber nicht in jedem Browser optimal.

https://meet.jit.si/


Zoom

Die Software Zoom kann im Browser oder über die Installation der App verwendet werden. Sie verfügt über nützliche Funktionen wie etwa interaktive Whiteboards und die Möglichkeit Gruppen zu erstellen. Die Datensicherheit von Zoom wird jedoch sehr unterschiedlich bewertet.

https://zoom.us/


Weitere Videokonferenz-Applikationen

Skype, Microsoft Teams, WhereBy – die Liste von möglichen Applikationen ist lange und wächst stetig. Auf lernentrotzcorona.ch findet sich eine gute Übersicht der Angebote zum Vergleich und zur Vertiefung. Ein Webinar des SVEB in der italienischen Schweiz hat zudem die Sofware GoToTraining vorgestellt und genutzt.


Padlet

Die digitale Pinnwand Padlet eignet sich um mit mehreren Teilnehmenden schnell und strukturiert Ideen und Inputs zu sammeln. Sie ist gratis und direkt im Browser nutzbar.

Lernbaustein zu virtuellen Pinnwänden (DIE)


Lernplattformen

Um Dokumente abzulegen und einen digitalen «Kursraum» zu gestalten, eignen sich Lernplattformen. Die Angebote in diesem Bereich beinhalten umfangreiche Lernmanagementsysteme wie etwa ILIAS oder Moodle. Für eine reine Dokumentenablage können aber auch Dienste wie Dropbox oder Google-Drive relativ unkompliziert verwendet werden.

Übersicht Lernplattformen (lernentrotzcorona.ch)


Erklärvideos mit Loom

Mit der gratis Software Loom können Sie Videos direkt auf ihrem Bildschirm aufnehmen und bearbeiten. So können Sie zum Beispiel Inputs erstellen, die die Teilnehmenden vorab anschauen können, oder auch Feedback für Teilnehmende aufnehmen, wenn dies nicht live geschehen kann.

Gesammelte Informationen zu Erklärvideos auf lernentrotzcorona.ch


Lernfilme selber erstellen

Mit relativ einfachen Mitteln kann man selbst Lernfilme erstellen. Digitaltrainer Roy Franke erklärt wie.


Online-Formulare erstellen

Microsoft Forms oder auch Google Forms eigenen sich, um Formulare zu erstellen zum Beispiel für Kursevaluationen. Wie das gemacht wird, erklärt das Webinar.