Hauptinhalt

Datenlage der Weiterbildung

Repräsentative Daten findet man zum Weiterbildungsverhalten der Bevölkerung und der Unternehmen in der Schweiz. Die Daten werden anhand nationaler Erhebungen gesammelt. Ergebnisse liefern die Teilnehmerbefragung Mikrozensus Aus- und Weiterbildung (MZB) und die Statistik der beruflichen Weiterbildung (SBW). Darüber hinaus erstellt der Bund keine Statistiken zur Weiterbildung.
Der Bildungsbericht (aktuelle Ausgabe von 2014) der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung SKBF gibt einen Überblick über das gesamte Bildungswesen der Schweiz. Das Monitoring wird im Auftrag von Bund und Kantonen erstellt und enthält Informationen aus Statistik, Forschung und Verwaltung. 
Um die Situation auf dem Weiterbildungsmarkt statistisch zu beschreiben, gibt der SVEB jährlich die Bildungsstudie in Zusammenarbeit mit der PH ZH heraus. Die Daten werden bei den Schweizer Weiterbildungsanbietern erhoben. Mit der Bildungsstudie möchte der SVEB erreichen, dass aktuelle Fragen zur Weiterbildung öffentlich diskutiert und Entwicklungen im breiten Feld der Weiterbildung wahrgenommen werden.

Internationale Studien sind

  • die PIAAC-Studie (Programme for the International Assessment of Adult Competencies), die von der OECD durchgeführt wird, hat zum Ziel, grundlegende Kompetenzen der erwachsenen Bevölkerung zu ermitteln. PIAAC ermöglicht es, Unterschiede in diesen Grundkompetenzen zwischen den Ländern aufzuzeigen und Faktoren zu identifizieren, die bei der Entwicklung und Aufrechterhaltung dieser Kompetenzen eine zentrale Rolle spielen. Die publizierten Daten der vergangenen Erhebungen stammen aus dem Jahr 2013 und 2016, die Veröffentlichung der Daten der dritten Runde ist für das Jahr 2016 geplant.
  • die ALL-Studie (Adult Literacy and Life Skills) ermittelt die Grundkompetenzen (Lese- und Problemlösungskompetenz, Alltagsmathematik und ICT) Erwachsener. Die ALL-Datenerhebung fand 2003 und 2006–2008 in fünf Ländern statt, die Schweiz war nur in der ersten Runde vertreten, Ziel ist die Erfassung von Aspekten des Humankapitals.
  • EUROSTAT ist das statistische Amt der Europäischen Union mit Sitz in Luxemburg. Aufgabe von EUROSTAT ist es, Statistiken für Europa bereitzustellen und zu gewährleisten, dass die Daten auf Ebene der Länder und Regionen vergleichbar sind. Die Daten liefern die Statistikbehörden der Mitgliedländer. Das BFS orientieren sich für seine Statistiken an den Ergebnissen der EUROSTAT.
  • Die OECD erstellt internationale Studien, die Daten zur Bildung der Bevölkerung beinhalten.