Hauptinhalt

Bildungspass-Aktion bis 30. September 2020

Der Bildungspass ist ein Nachweis für Ihre Weiterbildung. Er gibt einen Überblick über erworbene Kompetenzen und Qualifikationen. Folgende Aktivitäten können Sie hier eintragen und von der durchführenden Institution bestätigen lassen:

  • Lehrgänge, Kurse, Module (Kursbausteine) und Abschlüsse
  • Interne Weiterbildungen, Workshops oder Privatstunden
  • Praktika, Freiwilligenarbeit
  • Auslandaufenthalte zu Lern- und Ausbildungszwecken

Die durchführende Institution bestätigt die regelmässige Teilnahme an der eingetragenen Weiterbildung mit Stempel und Unterschrift. Damit bietet der Bildungspass den Mitarbeitenden und dem Unternehmen einen kompakten Überblick über die Entwicklung der individuellen Weiterbildungsaktivität.

Der Bildungspass ist im persönlichen Besitz der Inhaberin/des Inhabers. Er kann bei allen Bildungsanbietern, firmenintern sowie im In- und Ausland eingesetzt werden.


Preise und Mengenrabatte

10% Rabatt plus Mengenrabatt bei Bestellungen ab 20 Stück (Aktion bis 30.9.2020)

 

Format A6
Inhalt 36 Seiten

Preise
(inkl. 7.7% MwSt., exkl. Porto- und Versandkosten)

 

Stückpreis CHF 6.00
ab      20 Ex. CHF 4.86 statt 5.40
ab    100 Ex. CHF 4.32 statt 4.80
ab    500 Ex. CHF 3.78 statt 4.20
ab 1 000 Ex. CHF 3.24 statt 3.60

Ihr Logo im Bildungspass

Für Arbeitgeber und Anbieter besteht die Möglichkeit, den Bildungspass mit einem Logoeindruck zu versehen. Kontaktieren Sie uns für eine massgeschneiderte Offerte.

Übrigens: Der Bildungspass eignet sich ideal als Give-Away und Kundengeschenk!


Auflage und Sprachen

1978 wurde der Bildungspass als "Bildungsbüchlein" erstmals vom SVEB herausgegeben, um Kursteilnehmenden einen Nachweis ihrer besuchten Kurse in kompakter Form zu ermöglichen. Seither wurden landesweit rund 1 Million Bildungspässe verkauft. Das rote Büchlein ist in der ganzen Schweiz bekannt und bei Bildungsanbietern sehr gut akzeptiert.

Er wird in einer dreisprachigen Version (D/F/I) angeboten; dadurch kann er auch bei regionaler Mobilität der Angestellten problemlos weiterverwendet werden.