Hauptinhalt

Education Permanente

Die «Education Permanente» ist die einzige Fachzeitschrift für Weiterbildung in der Schweiz. Sie stellt in jeder Ausgabe ein Weiterbildungsthema in den Fokus. Hinzu kommen Praxis- und Lesetipps und wichtige bildungspolitische Themen.


Zukunft der Weiterbildung

Unterwegs in die Zukunft der Weiterbildung

Megatrends wie Digitalisierung, Globalisierung oder Urbanisierung sorgen für tiefgreifende Veränderungen auf allen Ebenen unserer Gesellschaft. Sie verändern auch traditionelle Vorstellungen und Strukturen des Lernens und sie beeinflussen die Gründe, weshalb sich Menschen weiterbilden. Aufgrund der Geschwindigkeit des Wandels sowohl technischer Gegebenheiten wie auch gesellschaftlicher Paradigmen ist davon auszugehen, dass die Bedeutung der Weiterbildung gegenüber der Grundbildung wächst.

Aus diesem Grund hat der SVEB einen Think Tank zur Weiterbildung ins Leben gerufen. In seiner Arbeit folgt er grundsätzlich zwei Prinzipien. Zum einen ist er interdisziplinär ausgerichtet. Zum anderen erarbeitet er seine Themen und ihre Vertiefungen im Rahmen der Community und so weit wie möglich kollaborativ.

Begleitet und gewissermassen auch ein wenig gelenkt wird dieser Prozess durch Interviews mit Experten. Diese äussern sich vertieft zu Aspekten, welche im Zusammenhang mit der Entwicklung von Zukunftszenarien relevant sind. Diese Interviews werden in der Regel auf der Webseite von TRANSIT publiziert.

In dieser EP-Ausgabe, die mit «Zukunft der Weiterbildung» überschrieben ist, wollen wir nicht nur Einblick in die Arbeit von TRANSIT geben; die Ausgabe ist ihrerseits ein Baustein. So führen wir die Interviewserie auf diesen Seiten fort. Wir beleuchten in den Gesprächen einerseits einzelne Aspekte wie die Frage nach Räumen oder der Rolle der Kreativität, andererseits befragen wir Exponenten der Weiterbildung zu ihrer globaleren Zukunftsvision. Darüber hinaus präsentieren wir Beispiele innovativer Weiterbildungsformate, fragen indes auch, was etablierte Weiterbildungsanbieter tun, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Bestellen


Berufsbildende vor neuen Herausforderungen

Im Leitbild Berufsbildung 2030 werden aktuelle und zukünftige Anforderungen an die berufliche Bildung definiert. Bei der Umsetzung der Strategie sind die Berufsbildenden bzw. Berufsbildungsverantwortlichen entscheidende Akteure. Welche Kompetenzen müssen die Ausbildenden für die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Berufstätigen erweitern oder neu entwickeln?


Der AdA-Baukasten wird digital

Soll die Weiterbildung die digitalen Möglichkeiten nutzen, müssen dafür die entsprechenden Kompetenzen vorhanden sein. Damit steht das System der Ausbildung der Ausbildenden in der Pflicht. Mit einer Öffnung für Online-Settings, einem neuen Weiterbildungsmodul sowie der anstehenden Gesamtrevision, sind gleich mehrere Entwicklungen im Gange.


Demokratie braucht Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung böte vielerlei Möglichkeiten, Demokratie zu erfahren. In einer Zeit, in der die Gesellschaft auseinanderdriftet, wäre deshalb mehr demokratische Erwachsenenbildung wünschenswert. Doch die Zeichen deuten in eine andere Richtung.


Gegen die Sprachlosigkeit

Julia Dubois

Wer mit fremden- oder demokratiefeindlichen Sprüchen konfrontiert wird, sogenannten Stammtischparolen, bleibt oft sprachlos. Das muss nicht sein. Der von Klaus-Peter Hufer ent­wickelte Kurs gegen Stammtischparolen wird auch in der Schweiz angeboten. Julia Dubois von Amnesty International erklärt, was man dabei lernt.


Serbien: Demokratie verlernen

Szene in einem Belgrader Café.

Die demokratische Aufbruchsstimmung in Serbien nach dem Krieg wurde auch von der Erwachsenenbildung getragen. Inzwischen widmet sich diese vornehmlich der beruflichen Weiterentwicklung. Demokratiebildung findet lediglich in einer alter­nativen Szene statt, obwohl sie heute dringender wäre denn je.


Archiv Education Permanente

    

Alle bereits erschienenen Themenhefte sind als Einzelausgaben über unseren Shop bestellbar.

Frühere Ausgaben                   zum Shop  


Sichern Sie sich alle Ausgaben mit einem Abonnement

In jeder EP finden die Leser Interviews, Kurzinfos und Porträts zum Heftthema, aber auch freie Rubriken wie «Bildungspolitik», «Forschung», «Praxis und Innovation».

Jede Ausgabe beinhaltet neben deutschen auch französisch- und italienischsprachige Artikel.

Ein Abonnement lohnt sich aber für alle Personen im Aus- und Weiterbildungsbereich sowie auch für alle Bildungsinteressierten! Anbietern, die die EP ihren Kursleitenden und Teilnehmenden abgeben möchten, offerieren wir Spezialkonditionen. Kontaktieren Sie uns.