Hauptinhalt


News-Übersicht

Simon Franzen ist erster Präsident des Forum romand

Am 7. November fand in Morges die erste Sitzung des neuen Forum romand, der Nachfolgeorganisation der Commission romande, statt. Gewählt wurde der erste Präsident des Forums sowie der Vizepräsident.


Arbeitgeber könnten mehr tun

Mitarbeitergespräch

Noch immer besuchen längst nicht alle Erwerbstätigen in der Schweiz im Laufe eines Jahres eine Weiterbildung. Die mangelnde Unterstützung durch den Arbeitgeber ist mit ein Grund dafür. Das zeigt die aktuelle Studie «Barometer ‹Gute Arbeit›» von Travail Suisse und der Berner Fachhochschule.


«Es reicht nicht mehr, bloss einen interessanten Unterricht zu geben»

Frank Kerstens

Frank Kerstens ist internationaler Projektkoordinator und Prüfungsleiter am niederländischen Bildungszentrum für Erwachsene «Curio». Wie auch der SVEB, ist Curio Partner im europäischen Projekt «DIDO – Dropping in the dropouts», das zur Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen in der Weiterbildung beitragen möchte.


EB Zürich verabschiedet sich vom traditionellen Kurswesen

Für die EB Zürich werden die Weichen neu gestellt. Sie wird auf Herbst 2020 aus dem bisherigen Kerngeschäft, dem traditionellen Kurswesen, aussteigen.


Höhere Berufsbildung wirkt karrierefördernd

Vor zwei Jahren hat das Bundesamt für Statistik (BFS) zum ersten Mal eine Erhebung bei Absolventinnen und Absolventen der höheren Berufsbildung (HBB) durchgeführt. In einer ersten Publikation, die im Januar 2019 erschien, wurde die Ausbildungssituation dieser Personen beschrieben und es zeigte sich unter anderem, dass die Weiterbildungsanbieter dabei eine tragende Rolle spielen.

Die zweite Publikation dieser Reihe beleuchtet nun die berufliche...


Berghilfe-Angebot wird fortgeführt

Klein- und Kleinstunternehmer im Berggebiet und ihre Mitarbeitenden erhalten 50 Prozent Rabatt auf Kurse im digitalen Bereich. Die Schweizer Berghilfe übernimmt die Vergünstigung, der Schweizerische Verband für Weiterbildung SVEB stellt seine Kursplattform zur Verfügung.

Das ursprünglich bis Ende 2019 begrenzte Angebot wird bis Ende 2021 fortgeführt. Ausschlaggebend für die Verlängerung ist die grosse Nachfrage nach Weiterbildungen zur...


Agiles Qualitätsmanagement in Weiterbildungsorganisationen?

Klassisches Qualitätsmanagement stützt sich auf Betriebsstrukturen, die durch stabile Prozessorganisationen geprägt sind, und hat damit häufig den Charakter eines Stabilitätsmanagements. In einer Zeit von zunehmend agilen Organisationsstrukturen – neben und anstelle von Unternehmensprozessen – entsteht auch der Ruf nach einem agilen Qualitätsmanagement, das auf die Balance von Stabilität und Veränderung ausgerichtet ist.


Neue Bildungsstrategie für Geringqualifizierte der Stadt Zürich

Damit geringqualifizierte Menschen innerhalb wie ausserhalb der Sozialhilfe ihre Arbeitsmarktfähigkeit erhöhen können, ist die gezielte Förderung von Aus- und Weitbildung nötig. Die Stadt Zürich hat deshalb eine neue Bildungsstrategie verabschiedet. Sie wurde am 28. Oktober vorgestellt und ist im Einklang mit der Weiterbildungsoffensive der SKOS und des SVEB.



Medienmitteilungen

Hier finden Sie Informationen und Stellungnahmen zu aktuellen Entwicklungen oder Ereignissen in der Weiterbildungslandschaft.


Politische Informationen

Aktuelles vom SVEB

SVEB Newsletter
Informationen rund um die Weiterbildung. Zehn Mal pro Jahr.
Aktuelle Ausgaben:


Die SVEB-Community

Social Media
Wir sind auf Facebook, Twitter und LinkedIn präsent. Werden Sie Teil der SVEB-Community! Falls Sie es bereits sind, freuen wir uns über Kommentare, Ideen, Likes und Anregungen.


Fachbereich

Fachwissen
Haben Sie spezifische Fragen zur Weiterbildung? Recherchieren Sie zu einem bestimmten Thema, oder suchen Sie einen kompetenten Interviewpartner, eine Referentin, einen Projektpartner? Wir versuchen gerne, Ihnen weiterzuhelfen: Kontakt.

Publikationen
Der SVEB gibt Fachbücher, Studien und Praxistools heraus.


Weiterbildungsthemen im Fokus

Education Permanente EP
Die einzige schweizerische Fachzeitschrift, die Weiterbildung ins Zentrum stellt. Vier Themenhefte pro Jahr, Printausgabe und e-Paper.