Hauptinhalt

Studie zu Elternbildungs-Settings und Erreichbarkeit von Eltern

  • 22.02.2022

Im Auftrag von «Elternbildung CH» hat die Berner Fachhochschule BFH Elternbildungs-Settings und Bedürfnisse von Eltern in allen Landesteilen untersucht. Die vorliegende Studie bietet eine breite Grundlage und Anregungen für Innovationen von Elternbildungsangeboten in der Schweiz.

Eine zentrale Herausforderung der Elternbildung liegt darin, Eltern unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zu erreichen. Damit dies gelingt, braucht es flexible Elternbildungs-Settings, die sich an den Bedürfnissen und Interessen der Eltern orientieren. Deshalb führte die Berner Fachhochschule (BFH) im Auftrag des Dach- und Fachverbandes Elternbildung CH eine Innovationsstudie durch. Der Fokus lag dabei auf Müttern und Vätern, die selten oder nie an institutionalisierten Elternbildungsangeboten teilnehmen. Diese Gruppe macht die Mehrheit der Eltern aus.

Im Rahmen der Studie wurden Eltern aus der ganzen Schweiz explorativ zu ihren Bedürfnissen und Erwartungen an Elternbildung befragt. Mittels Literaturrecherche wurden gegenwärtige Familienstrukturen und Prognosen zum familialen Wandel in der Schweiz erhoben. Zudem wurde in innovativen Peer-Elterntreffen eine neue Form der Elternbildung erprobt und ausgewertet. Die Befunde ermöglichten es, Thesen und Empfehlungen für die Elternbildung zu formulieren.

Transfer in die Praxis

«Elternbildung CH» ist das nationale Kompetenzzentrum für Elternbildung. Die Erkenntnisse der Studie werden nun in regionalen Arbeitsgruppen aufgegriffen und konkrete Bildungsangebote für die Elternbildung entwickelt.

Download der Studie

Schlussbericht der Innovationsstudie zu Elternbildungs-Settings und der Erreichbarkeit von Eltern (2021)

www.elternbildung.ch