Hauptinhalt

Weiterbildungsveranstaltungen mit bis zu fünf Personen ab dem 11. Mai möglich

Der Bundesrat lockert auch in der Bildung die Massnahmen gegen das Corona-Virus. In Weiterbildungsinstitutionen dürfen ab dem 11. Mai wieder Präsenzveranstaltungen mit bis zu fünf Personen abgehalten werden. Der SVEB veröffentlicht Anfang nächster Woche ein Grobkonzept für Schutzmassnahmen.


Aktualisiert: Sonderregelungen für AdA-Anbieter

Die Coronavirus betrifft auch AdA-Anbieter. Die QSK hat zusammen mit der AdA-Geschäftsstelle Sonderregelungen erlassen. Diese sind am 24. April aktualisiert worden. Sie betreffen unter anderem die Lockerung der Präsenzzeit sowie den Einsatz digitaler Lernformen.


Online-Kurs: Weiterbildung für den Wandel nutzen

Laut Jyri Manninen, Professor für Erwachsenenbildung an der Universität von Ostfinnland, ist die heutige Weiterbildung mehrheitlich systembewahrend. Gerade im Hinblick auf die Herausforderungen, die sich uns in Bezug auf die Digitalisierung und die Demokratie stellen – und das nicht erst seit der Corona-Krise – wären aber auch Ansätze gefragt, die das bestehende System hinterfragen und verändern können. Ziel von «change-oriented adult education»...


Aussicht auf Präsenzunterricht ab 8. Juni

Bundesrat Alain Berset

Für Weiterbildungsanbieter dürfte ab dem 8. Juni wieder Präsenzunterricht möglich sein. Dies geht aus der Lockerungsstrategie des Bundesrats im Zusammenhang mit der Corona-Krise hervor. Der SVEB erarbeitet dazu ein Schutzkonzept, verweist aber gleichzeitig auf seine Forderungen zur Milderung der Auswirkungen der Corona-Krise.


Biographische Leitbilder als Gegenstand sozialen Lernens

Unser System eines starren Rentensystems wird von einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft ausgehebelt. Es braucht deshalb eine neue Vision des Alters und neue biographische Vorbilder als Grundlage für ein soziales Lernen.


Bundesrat will Corona-bedingte Konkurse verhindern

Schweizer Franken

Der Bundesrat verlängert einerseits die Massnahmen gegen das Coronavirus bis 26. April. Gleichzeitig endet der Fristenstillstand im Betreibungswesen am 19. April. Corona-bedingte Betreibungen sollen aber vermieden werden.


Weiterhin geringe Weiterbildungsbeteiligung bei Personen mit tieferem Bildungsniveau

Seit dem 7. April liegen die Daten zur Weiterbildungsbeteiligung 2019 vor. Die Werte blieben auch im vergangenen Jahr konstant. Bei Personengruppen mit einem tieferen Bildungsniveau ist kein Aufwärtstrend zu verzeichnen.


«eLounge» – ein Lernportal für Grundkompetenzen

Mit dem Projekt «Lernstuben» startete 2019 im Kanton Zürich ein Projekt, dass den Aufbau von niederschwelligen und lokal verankerten Lernorten zur Förderung von Grundkompetenzen unterstützt. Im Rahmen dieses Projektes befindet sich auch eine digitale Plattform im Aufbau. Aus aktuellem Anlass hat sich die Fachstelle Grundkompetenzen des Kantons Zürich entschieden, diese als Prototyp bereits früher zu veröffentlichen.

Das Lernportal «eLounge» ist...