Hauptinhalt

Willkommen im Team! – SVEB begrüsst neue Kolleginnen und Kollegen

Der SVEB kann sich auf sein professionelles und engagiertes Team verlassen. Gemeinsam und für unsere Mitglieder haben wir das Beste aus der Corona-Situation gemacht. 2021 erbringen wir im Rahmen unserer Leistungsvereinbarung mit dem SBFI zusätzliche Aufgaben für die Weiterbildung. Dafür richtet das SBFI auch mehr finanzielle Mittel aus. Dies ermöglicht es uns, das Team weiter zu verstärken und die neue Strategie 2021–2024 umzusetzen.

Unsere neuen Mitarbeitenden wurden in kurzer Zeit wertvolle Teammitglieder und haben sich auch unter Home-Office-Bedingungen gut eingearbeitet. Allen ein herzliches Willkommen beim SVEB! Wir freuen uns, dass ihr bei uns seid.

Lesen Sie, was Weiterbildung für unsere neuen Kolleginnen und Kollegen bedeutet und was sie motiviert, sich für den SVEB und seine Ziele einzusetzen:


Christine Bärlocher

Entwicklung und Innovation, Projektmitarbeiterin Grundkompetenzen

«In meinem Berufsleben öffneten sich immer wieder neue Türen und ich profitierte viel vom Schweizer Bildungssystem. Im SVEB kann ich meine Erfahrung und Talente wieder auf eine ganz neue Weise einbringen.

Mit gutem Storytelling und Netzwerkarbeit für ‹Einfach besser! ... am Arbeitsplatz› möchte ich dazu beitragen, dass möglichst viele Unternehmen die Grundkompetenzen ihrer Mitarbeitenden unkompliziert und nach ganz konkreten Bedürfnissen fördern können. So erhalten Bildungsbenachteiligte mehr Chancengleichheit in einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt.»

LinkedIn-Profil


Eric Basler

Geschäftsstelle Romandie, Kommunikation

«Weitergeben ist für mich vital. Ich arbeite in Teilzeit für den SVEB, den Rest der Zeit bin ich als selbständiger Trainer tätig. Ich bin auch Mitglied der ARFOR (Association des Formateurs Romands). Diese verschiedenen professionellen und assoziativen Aktivitäten erlauben es mir, meinen Beitrag für den SVEB zu leisten.

Um unseren Auftrag zu erfüllen, arbeite ich gerne mit meinen Kolleginnen und Kollegen zusammen, um Informationen mit unseren Mitgliedern und den verschiedenen Zielgruppen zu teilen, die von unseren Aktivitäten betroffen sind.»

LinkedIn-Profil


Marie Gandola

Geschäftsstelle Romandie, Direktionsassistentin

«Studiere, nicht um mehr zu wissen, sondern um besser zu wissen», von Seneca (römischer Philosoph)

«In meiner beruflichen Laufbahn war es oft notwendig zu überzeugen, dass ich von Weiterbildungen profitiere (und das tue ich immer noch), sei es durch Upgrades oder Auffrischungskurse. Obwohl das Ziel war, ‹kompetenter› für das Unternehmen zu sein, war es keine Selbstverständlichkeit, denn leider ist dieser Ansatz noch nicht weit verbreitet. Meine Hauptmotivation ist es, jeden, der sich in der Weiterbildung engagieren möchte, optimal zu unterstützen, um sie zugänglicher zu machen.» 


Saambavi Poopalapillai

Entwicklung und Innovation, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

«Die Parallele zwischen Digitalisierung und Weiterbildung interessiert mich sehr, vor allem in Hinblick auf die verschiedenen Gesellschaftsgruppen, aber auch was es für Anbieter der Weiterbildung bedeuten kann. Ich bin also motiviert, meine soziologische Werkzeugkiste auf das Forschungsfeld der Weiterbildung anzuwenden und die Weiterbildung in der Schweiz zu durchleuchten.»

LinkedIn-Profil


Claudia Hurtado Rivas

Marketing und Events, Event-Verantwortliche

«Die Weiterbildung liegt mir am Herzen, denn sie ermöglicht den Menschen, sich sowohl beruflich als auch persönlich weiter zu entwickeln und für Herausforderungen besser gewappnet zu sein. Ein guter und inklusiver Zugang zur Weiterbildung fördert die Chancengleichheit und hat das Potenzial, die soziale und wirtschaftliche Disparität in der Schweiz zu mindern.

In meiner Rolle als Event-Beauftragte unterstütze ich meine SVEB-Kolleginnen und -Kollegen in der Umsetzung kreativer und innovativer Veranstaltungen, um Austauschmöglichkeiten, Wissenstransfers und die Vernetzung mit und unter unseren Mitgliedern zu fördern.»

LinkedIn-Profil


Bettina Whitmore

Services (Stab), Kommunikationsverantwortliche

«Für mich bedeutet Weiterbildung berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Weiterbildung halte ich für entscheidend, um den raschen technischen Fortschritt, die Globalisierung und zunehmende Individualisierung in unseren Alltag zu integrieren.

In meiner Schnittstellenfunktion setze ich mich dafür ein, dass unsere Mitglieder und Zielgruppen Zugang zu relevanten Weiterbildungsthemen und zu den vielfältigen SVEB-Aktivitäten erhalten. Dazu verfolge ich einen crossmedialen Ansatz, der die digitalen Kanäle und die Print-Kanäle im Kommunikationsmix vernetzt und den Dialog fördert.»

LinkedIn-Profil