Hauptinhalt

Nationale Qualitätstagung 2021

Neue Lerngewohnheiten und Teilnehmendenbedürfnisse – Herausforderungen und Chancen für die Qualität der Lernprozesse

Datum
25.10.2021
Zeit
13:00 - 17:00
Ort
Welle7, Bern
Kosten
120.00 CHF
Kosten Mitglieder
70.00 CHF
Organisation
SVEB

Die Weiterbildung befindet sich im Umbruch. Die grossen Trends der Flexibilisierung, Digitalisierung und Internationalisierung der Weiterbildungsangebote zeigen sich auch in der Schweiz in vielfältigen Formen: Etwa in der Entwicklung flexibler Lernformate und Angebote, in der Präsenz von internationalen Anbietern sowie einem veränderten Verhältnis zwischen den Online-Lernformen und dem Präsenzlernen.


Doch wie steht es mit den Bedürfnissen und Erwartungen der Teilnehmenden? Vieles deutet darauf hin, dass sich die Lerngewohnheiten und individuellen Lernbedürfnisse derzeit deutlich verändern und einen neuen Stellenwert erhalten. Aktuelle Befragungen zeigen, dass Teilnehmende die Vorteile der flexiblen, individualisierten, zeit- und ortsunabhängigen Lernformen zunehmend schätzen und entsprechend einfordern, z. B. in Bezug auf die freie Entscheidung, digital oder in Präsenz an Lerneinheiten teilzunehmen. 

Aber offensichtlich sind die Bedürfnisse von Teilnehmenden sehr heterogen, manche wünschen sich auch mehr Möglichkeiten zur Begegnung. 
Die Anbieter sind gefordert, auf die veränderten Bedürfnisse zu reagieren und sich mit den möglichen Folgen für die Qualität der Angebote auseinanderzusetzen.

An der diesjährigen nationalen Qualitätstagung stehen folgende Fragen im Zentrum:

  • Wie entwickeln sich die Lerngewohnheiten, Bedürfnisse und Erwartungen von Teilnehmenden in der Weiterbildung?
  • Welche Chancen bieten die neuen Bedürfnisse für qualitativ hochstehende Lernangebote? 
  • Inwiefern können die Erwartungen von Teilnehmenden im Widerspruch zu grundlegenden Qualitätsanforderungen an die Lernprozesse stehen?  


An der Tagung werden aktuelle Erkenntnisse zur Entwicklung der Lerngewohnheiten und Bedürfnisse von Teilnehmenden vorgestellt und mit den Praxiserfahrungen verglichen. Gemeinsam mit den Anwesenden werden wir die Auswirkungen auf die Qualität der Weiterbildungsangebote und die Handlungsmöglichkeiten der Anbieter ausleuchten und diskutieren.

Die Tagung findet in deutscher und französischer Sprache mit Simultanübersetzung statt. 

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Covid-Zertifikat nötig. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf maximal 80 Personen beschränkt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Anmeldung

Anmeldefrist: Donnerstag, 21. Oktober 2021

Abmelderegelung:

  • Bis 10 Tage vor der Veranstaltung: keine Kosten
  • Bis 5 Tage vor der Veranstaltung: 50% der Kosten
  • Spätere Abmeldung oder Nicht-Erscheinen: Berechnung der gesamten Kosten

Abmeldungen können Sie uns per E-Mail senden.

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen dieser Anmeldung erhalten, verwenden wir für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung und Teilnahme (inklusive Teilnehmendenliste mit Name, Firma, E-Mail-Anschrift).

Ihre E-Mail-Adresse benutzen wir, um Ihnen Informationen zu dieser und zukünftigen, themenverwandten Veranstaltungen zu mailen. Falls Sie dies ausdrücklich nicht wünschen, informieren Sie den SVEB bitte unmittelbar nach der Anmeldung per E-Mail.

Detaillierte Informationen zum Datenschutz und Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der allgemeinen Datenschutzerklärung.