Hauptinhalt

Aus der SVEB-Redaktion

Wenn Weiterbildung Standard wird

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, Nachwuchs zu rekrutieren. Das zwingt zu einem stärkeren Einbezug älterer Mitarbeitender. Doch viele Unternehmen suchen immer noch den Weg des geringsten Widerstands.

Anstatt vorhandenes Potential abzuklären, stellen manche Unternehmen noch immer lieber neue, jüngere Mitarbeiter ein und verzichten auf eine Förderung ihres älteren Personals. Doch der Wettbewerb um Nachwuchskräfte wird schärfer. Umdenken im Bezug auf die Weiterbildung tut not.

Zum Beitrag

Aus der SVEB-Redaktion

Die Kantone sind gefordert

Seit dem 1. Januar ist das Weiterbildungsgesetz in Kraft. Es soll unter anderem dazu beitragen, Grundkompetenzen bei Erwachsenen zu erhalten und zu fördern. Es sieht vor, dass Kantone eigene Programme entwickeln und beim Bund einreichen. Dieser unterstützt die Kantone subsidiär. Dafür stehen 15 Millionen Franken auf vier Jahre hinaus zur Verfügung.

Die Eingabefrist für die Kantone läuft Ende April aus. Wer bis dann nicht die Absicht bekundet hat, ein Programm zu entwickeln, kann dies später nicht nachholen. „Es ist bereits jetzt absehbar, dass nicht alle 26 Kantone Programme lancieren“, sagt SVEB-Direktor Bernhard Grämiger. Man verpasse damit eine einmalige Chance, etwas für die dringend notwendige Förderung der Grundkompetenzen zu tun.

Zur Mitteilung

SVEB Blog

Wer mit der Lernapp Duolingo eine Fremdsprache lernt, übersetzt ganz nebenbei auch noch das Internet. Ein klassisches Crowdsourcing-Projekt. Blogbeitrag.

Veranstaltungen

8. März 2017

Bildung statt Sozialhilfe: Chancen für Erwachsene

Mangelnde Berufsbildung ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Armut. Es ist daher absolut entscheidend, dass Personen ohne Berufsbildung Zugang haben zu Nachholbildung.

16. März 2017

Big Data & Learning Analytics

Was bringt die Personalisierung des Lernens? Einblick anhand praktischer Beispiele.

16. März 2017

Berufsbildung für Erwachsene

Vortragsreihe der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) für einen erleichterten Zugang von niedrig-qualifizierten Erwachsenen zu einem Berufsabschluss.