Hauptinhalt

Erfolgreich unterwegs im Förderprogramm "Grundkompetenzen am Arbeitsplatz"

Luca Mauriello

Der Tessiner Luca Mauriello schult die „Grundkompetenzen am Arbeitsplatz“ in acht Tessiner Betrieben. Das SBFI subventioniert im Rahmen des nationalen Förderschwerpunkts rund 19'000 Lektionen zur Verbesserung der IKT Grundkompetenzen. Wie er erfolgreich Kurse in Unternehmen anbietet, erklärt er in den drei folgenden Videos.


Guy Parmelin ist neuer (Weiter-)Bildungsminister

Guy Parmelin

Guy Parmelin (SVP) ist neuer Bildungsminister und damit auch zuständig für die Weiterbildung. Der SVEB freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.


Parlament verhindert Kürzungen im Weiterbildungsbereich

In der Debatte zum Budget 2019 ist das Parlament dem Antrag des Bundesrats, Kürzungen im Bereich der Weiterbildung um knapp 200'000 CHF vorzunehmen, nicht gefolgt. National- und Ständerat setzen damit ein positives Signal Richtung BFI-Debatte 2021-2024.


Gemeinsam gegen Ausbildungsabbrüche im Mekka der Surfer

Brainstorming

Abbrüche der Aus- und Weiterbildung sind keine Schweizer Eigenheit. Bildungsinstitutionen aus ganz Europa begegnen diesem Problem. Lösungsansätze sind daher vielerorts schon vorhanden. In einer transnationalen Weiterbildung haben sich 5 Schweizer Kursleitende und Bildungsverantwortliche mit diesen Lösungsansätzen beschäftigt.


Top-Talente braucht das Land – wirklich?

Humanoider Roboter Pepper

Die Schweiz braucht mehr Top-Talente, damit sie im digitalen Wandel mit anderen Ländern Schritt halten kann. Das sagt Nicolas Bürer, Direktor von digitalswitzerland. Doch was ist überhaupt ein Top-Talent?


Movetia lanciert Projektaufrufe

Movetia lanciert gleich zwei Projektaufrufe. Mit dem Schweizer Programm zu Erasmus+ können Organisationen und Institutionen in allen Bildungsstufen Förderung für Bildungsprojekte in Europa beantragen. Mit dem internationalen Pilotprogramm unterstützt Movetia aussereuropäische Projekte.

weitere Informationen


"In der Beratung lässt sich ein regelrechtes Lösungsfieber konstatieren"

Geri Thomann

An der Forschungstagung „Beratung in der Erwachsenen- und Weiterbildung“ vom 31. Januar 2019 stellt Geri Thomann, Leiter der Abteilung Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich, Konzepte und Spannungsfelder der Beratung in der Erwachsenenbildung vor. Im Interview spricht er über den Beratungsboom und die damit verbundenen Risiken.


Qualität vor Preis

Kostenzange

Aufträge für Weiterbildungsleistungen werden von der öffentlichen Hand in der Regel im Rahmen von Submissionsverfahren vergeben. Die Ausgestaltung der Verfahren ist in mehrfacher Hinsicht problematisch. In einem Positionspapier fordert der SVEB, dass bei Submissionsverfahren die Qualität im Vordergrund zu stehen hat.