Hauptinhalt

e-Protect

Safety Toolkit for Consumer and Personal Data Protection for the Elderly during Internet Use

Kurzbeschreibung  

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) helfen vernetzt, unabhängig und somit auch gesund zu bleiben. Mit zunehmendem Alter nimmt die Nutzung solcher Technologien jedoch ab. Die Babyboomer profitieren somit als Wenig-Nutzer kaum von diesen positiven Wirkungen der IKT-Nutzung. Durch die Pensionierung verlieren sie zudem oft einen Teil ihres sozialen Netzwerks. Gründe, digitale Technologien zu meiden, sind fehlende (positive) Erfahrungen und Angst vor den Folgen von allfälligen Fehlern im digitalen Raum.

Das Projekt e-Protect setzt hier an und möchte älteren Personen positive Erfahrungen im digitalen Raum und Sicherheit im Umgang damit bieten. Wichtige Vermittler sind hier Weiterbildungsanbieter. Sie ermöglichen Lernerfolge in einem geschützten Raum.

Ziele  

  •  E-Protect hat zum Ziel, einerseits das Wissen und die Kompetenzen von Weiterbildungsanbietern im Bereich der IKT- sowie der Verbraucher- und Datenschutzkompetenzen aufzubauen, um diese anschliessend fördern zu können. Andererseits verfügen Weiterbildungsanbieter dank dem Projekt über innovative Methoden, um die entsprechenden Kompetenzen zu fördern.
  • Innovative Förderansätze führen zu einer gesteigerten Qualität in der Weiterbildung.
  • Dank e-Protect sind ältere Menschen kompetent in der Nutzung von IKT, wozu auch das Internet gehört, und verfügen über Verbraucher- und Datenschutzkompetenzen. Ihre gesellschaftliche Teilhabe und der Zugang zur Weiterbildung sind somit verbessert.

Resultate

  • Kompetenzraster für sichere IKT- und Internetnutzung älterer Menschen
  • Curriculum für Internet-Sicherheit: Ein Lehrplan definiert, wie die zuvor definierten Kompetenzen gefördert werden sollen.
  • Toolkit für Kursleiterweiterbildung zur Internet-Sicherheit: Um die zuvor definierten Kompetenzen zu fördern und die Lehr- und Lernmaterialien einzusetzen, wird ein Toolkit für die Kursleiterweiterbildung entwickelt.
  • Wirkungsbericht und Praxisempfehlungen: Um die Wirkung der Lehr- und Lernmaterialien zu evaluieren, wird die Kursleiterweiterbildung in einem blended-learning-Format in den Partnerländern getestet und mit dem IMPACT+-Toolkit evaluiert.
  • Online-Lernumgebung: Damit die verschiedenen Zielgruppen die e-Protect-Ressourcen nutzen können, werden diese auf einer Online-Plattform bereitgestellt. Diese dient somit auch Kursleitenden für den digitalen Unterricht.