Hauptinhalt

FutureLab for Adult Education

Transformative Erwachsenenbildung, Digitalisierung und Demokratie

Projektbeschreibung

Das Projekt konzentriert sich auf zwei grosse gesellschaftliche Herausforderungen, die alle europäischen Länder in der einen oder anderen Form beschäftigen: Demokratie und Digitalisierung. Die Weiterbildung ist selbst Teil der Gesellschaft und unmittelbar von deren Entwicklung betroffen, so beispielsweise vom aktuellen Digitalisierungsschub in der Corona-Pandemie. Sie ist zum anderen aber auch gefordert, einen Beitrag zu leisten, um gesellschaftliche Probleme zu lösen und beispielsweise Demokratisierungsprozesse zu unterstützen.

«Change-oriented Adult Learning»

Das Projekt FutureLab basiert auf dem Ansatz der transormativen Erwachsenenbildung oder «change-oriented adult education». Einen Einblick in diesen Ansatz und in Praxisbeispiele aus den beteiligten Ländern bietet der zu Projektbeginn erstellte Forschungsbericht.

Zielgruppe von FutureLab sind Fachleute in der Erwachsenenbildung. Ein spezielles Augenmerk gilt ErwachsenenbildnerInnen, die mit benachteiligten Zielgruppen und insbesondere mit wenig Qualifizierten arbeiten. Die Förderung sozialer Inklusion ist deshalb ein wichtiger Akzent im Projekt.

Konkret geht es darum, neue Ansätze und Arbeitsweisen für den Weiterbildungsbereich zu entwickeln und zu erproben. Diese sollen einerseits dazu beitragen, die Kompetenzen von ErwachsenenbildnerInnen im Umgang mit digitalen Technologien zu stärken. Andererseits geht es auch darum die Kompetenzen für das Leben in einer zunehmend digitalisierten und automatisierten Welt aufzubauen und demokratische Werte in der Weiterbildung zu stärken.

Resultate

  • Online-Kurs mit fünf Modulen zur transformativen Erwachsenenbildung. Thematisch stehen  Digitalisierung, Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe im Zentrum
  • Tagungen in Finnland, Irland und der Slowakei (pandemiebedingt online)
  • Konzepte und Methodologien für Workshops zu Digitalisierung und Demokratie
  • Workshop in der Schweiz im 2021 (in Planung)

Die Veranstaltungen finden grössenteils online statt, werden in Englischer Sprache durchgeführt und stehen  allen Interessierten kostenlos offen.

Am Projekt sind Organisationen aus acht Partnerländern beteiligt, darunter die Schweiz. Der SVEB ist in die Konzeption und Umsetzung der Online-Seminare involviert und plant für Frühjahr 2021 eine Veranstaltung zum Thema transformative Erwachsenenbildung in der Schweiz.