Hauptinhalt

Micro-Credentials

Förderung von Weiterbildung durch Zertifikate für kurze Lerneinheiten

Kurzbeschreibung

«Micro-Credentials» sind eine neue Form des Qualifikationsnachweises für kleine Lerneinheiten. Expertinnen und Experten gehen davon aus, dass Erwachsene zusätzlich zu konventioneller Aus- und Weiterbildung kurze, praxisbezogene «just-in-time» Weiterbildungen benötigen. Ein grosses Potenzial wird dabei in Micro-Learning-Angeboten gesehen, die mit Micro-Credentials zertifiziert werden. Die Lerneinheiten sind kürzer als bei konventionellen Weiterbildungsabschlüssen.

Durch ihre Kleingliedrigkeit werden Micro-Credentials als Chance gesehen, die Effizienz der allgemeinen und beruflichen Bildung zu steigern und Innovationen im Bereich des lebenslangen Lernens zu fördern. Durch die Niederschwelligkeit der Angebote gehen Fachleute davon aus, dass vor allem gering Qualifizierte, Personen ohne Berufsabschluss sowie benachteiligte Bevölkerungsgruppen wie Migranten und Flüchtlinge potenzielle Zielgruppen für Micro-Credentials sein könnten.

Ziele

Das Projekt beabsichtigt, Weiterbildungsakteure über aktuelle Entwicklungen zu Micro-Credentials im nationalen und internationalen Bereich zu informieren. Ebenso will das Projekt Entscheidungsgrundlagen für Fachleute und Institutionen zur Verfügung stellen, die Micro-Credentials entwickeln oder einsetzen wollen.

Resultate

Das Projekt realisiert:

  • Einen Grundlagenbericht für interessierte Weiterbildungsinstitutionen und Fachleute: Dieser gibt Einblick in aktuelle Entwicklungen, Konzeptionen, Rahmenbedingungen, Beispiele praktischer Umsetzung in der Schweiz und auf internationaler Ebene.
  • Eine Entscheidungsgrundlage für Weiterbildungsanbieter, die sich dafür interessieren, Micro-Credentials in ihr Programm aufzunehmen.