Hauptinhalt

Die Weiterbildung wirkungsvoll vertreten

Als Dachverband sind wir eine repräsentative Stimme der Weiterbildung in der Schweiz. Wir nehmen regelmässig Stellung zu aktuellen Themen der Weiterbildungspolitik. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern vertreten wir bildungspolitische Grundsätze, die das Weiterbildungssystem in der Schweiz stärken.

Stellungsahmen zu Vernehmlassungen

Der SVEB nimmt Stellung zu offiziellen Vernehmlassungen von Bund, Kantonen oder Verbänden. In der Regel geht es dabei um Entwürfe für Gesetze und Verordnungen oder um Konzepte, wie sie beispielsweise im Fall der Anerkennung von Kompetenzen erstellt wurden.

16. Mai 2017

Stellungnahme zur Änderung der Verordnung über die Berufsbildung (BBV)

5. April 2017

Stellungnahme zur Totalrevision MiVo

 

 

Positionspapiere

Mit unseren Positionspapieren nehmen wir Stellung zu aktuellen Themen der Weiterbildungspolitik.

Das neue Weiterbildungsgesetz (WeBiG)Das Parlament hat am 20. Juni 2014 das Weiterbildungsgesetz (WeBiG) definitiv angenommen. Es tritt 2017 in Kraft. Wie genau das Rahmengesetz in die Praxis umgesetzt wird, definiert die Verordnung mit den Ausführungsbestimmungen.
> Informationen zum WeBiG
Abschlüsse der Weiterbildung und der höheren BerufsbildungIn der Weiterbildung sind weder die Abschlüsse noch ihre Bezeichnungen geregelt. Die Höhere Berufsbildung verfügt zwar über eidg. anerkannte Abschlüsse, diese sind aber im Ausland nicht bekannt. Der SVEB fordert vom Bund eine rasche, international anschlussfähige Lösung für diese Abschlüsse.
Positionspapier Abschlüsse
Der BildungsurlaubIm Zusammenhang mit der Forderung nach einem nationales Weiterbildungsgesetz steht die Finanzierung der Weiterbildung zur Debatte. Der Bildungsurlaub ist eines der Finanzierungsinstrumente, die zur Diskussion stehen.
Positionspapier Bildungsurlaub