Hauptinhalt

«Education Permanente» zu Kompetenzverschiebungen beim Weiterbildungspersonal

  • 23.11.2021

Am 20. November ist die EP 2021-2 erschienen. Sie widmet sich der Frage, wie sich die Kompetenzen des Weiterbildungspersonals heute und in Zukunft verschieben. Die Fachzeitschrift ist als gedruckte Ausgabe und als Online-Version verfügbar.

Die Weiterbildungsinstitutionen sind zurzeit mit tiefgreifenden Veränderungen konfrontiert, die ihre Arbeitsweise, Angebote und Inhalte sowie Organisationsstrukturen und Geschäftsmodelle betreffen. Dabei verschieben sich auch die Anforderungen an das Weiterbildungspersonal. Zu den wichtigsten Auslösern dieser Veränderungen gehören der digitale Wandel und die Corona-Pandemie.

Anspruchsvolle Zeiten für das Weiterbildungspersonal

Die EP beleuchtet Kompetenzverschiebungen insbesondere beim Planungs- und Leitungspersonal. Sie gibt ausserdem Einblick in die Herausforderungen, mit denen die Anbieter als Organisationen konfrontiert sind.

In den wissenschaftlichen Beiträgen werden Forschungsresultate präsentiert und Perspektiven für die weitere Planung skizziert. Im Praxisteil zeigen Vertreterinnen und Vertreter von Weiterbildungsanbietern auf, wie sie auf veränderte Anforderungen reagieren.

Vorschau: Themen 2022

Das Thema der ersten Ausgabe 2022 lautet «Bedürfnisse und Bedarfe in der Weiterbildung». Sie wird Ende Mai erscheinen (vgl. Vorschau). Die zweite Ausgabe des kommenden Jahres erscheint Ende November 2022 und widmet sich dem Thema «Geschichte der Weiterbildung in der Schweiz». Vorschläge für Beiträge nimmt die Redaktion gerne entgegen.

Über die «Education Permanente»

«Education Permanente» ist die einzige Fachzeitschrift für Weiterbildung in der Schweiz. Sie wird seit 55 Jahren vom SVEB herausgegeben. Dieses Jahr wurde die EP neu konzipiert und enthält neu ein wissenschaftsbasiertes Dossier sowie Beiträge aus der Weiterbildungspraxis. Seit der Ausgabe 2021-1 ist die EP neben der Print-Ausgabe auch online verfügbar.

Die Fachzeitschrift richtet sich primär an Fachpersonen, die in der Planung, Entwicklung und Umsetzung von Weiterbildungsangeboten tätig sind sowie an Entscheidungsträger, die sich mit Bildungsthemen befassen. Angesprochen sind darüber hinaus alle, die sich für die Zukunft der Bildung interessieren.

Die EP erscheint in zwei separaten, inhaltlich identischen Sprachversionen in Deutsch und Französisch. Ausgewählte Beiträge sind online auch in Italienisch zugänglich.

Print-Ausgabe EP bestellen

Über die EP

www.ep-web.ch

Vorschau EP 2022-1