Hauptinhalt

Integrationsagenda Schweiz tritt in Kraft

  • 15.04.2019

Der Bundesrat hat die Inkraftsetzung der Integrationsagenda Schweiz auf den 1. Mai 2019 festgelegt (Medienmitteilung). Bund und Kantone hatten sich bereits im Frühjahr 2018 auf das gemeinsame Programm geeinigt.

Ziel der Integrationsagenda ist es, Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen schnell und nachhaltig in den Schweizer Arbeitsmarkt zu integrieren. Zu diesem Zweck wird der Bund die Integrationspauschale an die Kantone verdreifachen; von heute 6000 Franken auf neu 18 000 Franken. Diese Mittel sollen in den Kantonen beispielsweise für frühzeitige Sprachförderungen bei Asylsuchenden eingesetzt werden.

Ziel der Integrationsagenda Schweiz ist es, dass alle betroffenen Personen nach drei Jahren über Grundkenntnisse in einer Landessprache verfügen und die Hälfte der Erwachsenen dieser Zielgruppe nach sieben Jahren im Arbeitsmarkt integriert sein sollen. Dies soll nicht zuletzt auch die Sozialhilfe entlasten. Ein entsprechendes Monitoring wird von Bund und Kantonen derzeit entwickelt.