Hauptinhalt

Stärkung der Weiterbildung in der nächsten BFI-Periode

  • 01.04.2019

Die Weiterbildung wird in der nächsten Förderperiode des Bereichs Bildung, Forschung und Innovation – der BFI-Periode 2021-2024 – gestärkt werden. Dies resultiert aus dem BFI-Spitzentreffen vom 1. April, zu dem Bundesrat Guy Parmelin eingeladen hat. An dem Treffen wurde eine erste Diskussion über die Ausrichtung der BFI-Botschaft geführt. Der SVEB war mit seinem Präsidenten Matthias Aebischer am runden Tisch der BFI-Stakeholder vertreten.

Für den SVEB stimmt die Stossrichtung. Die provisorisch vorgesehene Mittelerhöhung fällt jedoch aus Sicht des Verbands noch zu moderat aus. Der SVEB wird sich im Verlauf der BFI-Debatte mit dem Bund und der anderen BFI-Stakeholder sowie im Parlament dafür einsetzen, dass der Ausbau nicht nur moderat, sondern substantiell ausfällt.

Am BFI-Spitzentreffen nahmen neben dem Vertreter des SVEB die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, die Schweizerische Hochschulkonferenz, die Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen swissuniversities, der ETH-Rat, der Schweizerische Nationalfonds, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung Innosuisse, die Akademien der Wissenschaften sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter teil.

Medienmitteilung des SBFI