Hauptinhalt

Preis für angewandte Berufsbildungsforschung

Die schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung (SGAB) möchte den Dialog zwischen Theorie und Praxis stärken und entsprechende Projekte fördern und bekannt machen. Dazu lanciert sie den SGAB-Preis. Für diesen können sich Projekte bewerben, die einen engen Bezug zur Berufsbildung haben und Ergebnisse der Forschung auf diesem Bereich in die Praxis transferieren. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. November 2019.

Mitteilun...


Kleinstunternehmen lernen auf eigene Faust

Betriebe mit weniger als 10 Mitarbeitenden beschäftigen sich sehr aktiv mit Weiterbildung. Sie nutzen dafür aber nur selten standardisierte Kurse oder die Unterstützung von Weiterbildungsanbietern. Das zeigt eine neue Studie des SVEB.


Transparenz bei Kursausschreibungen zahlt sich aus

Zu den Unterzeichnern der Charta für transparente Kursausschreibungen* gehört auch die Migros Klubschule. Regula Umbricht, Leiterin Verkauf und Firmengeschäft und Schulleiterin der Migros Ostschweiz, gibt im Interview Auskunft, wie man unzufriedene Kundinnen und Kunden vermeiden kann und was sie von Peer-to-Peer-Bewertungen in der Weiterbildung hält.


Kantonale Laufbahnberatungen erreichen kaum Erwachsene

Im Strategieprozess «Berufsbildung 2030» spielt die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB) eine wichtige Rolle. Eine neue Studie beleuchtet den Entwicklungsbedarf der Beratungsstellen und zeigt, dass insbesondere die Laufbahnberatung von Erwachsenen heute zu kurz kommt.


Kanton Tessin engagiert sich am Weltalphabetisierungstag

Am 8. September jährte sich der Weltalphabetisierungstag der UNESCO zum 53. Mal. Wie bereits in den letzten Jahren nutzte der Kanton Tessin den Anlass intensiv, um auf das Thema Grundkompetenzen aufmerksam zu machen.

So nahmen am Weltalphabetisierungstag selbst über 100 Personen an einem Leseabend in Bellinzona teil, welchen das Tessiner Büro des SVEB zusammen mit der Conferenza della Svizzera italiana per la formazione continua degli adulti...


Was steuert den Weiterbildungsmarkt?

Das 2017 eingeführte Weiterbildungsgesetz ist nach Ansicht des Autors im Grunde ein Wirtschaftsförderungsgesetz für die Branche. Diese treibt die kommerzielle Marktentwicklung voran. Es fehlen jedoch Leitlinien einer nachhaltigen Qualifizierung, die nicht vom Markt bestimmt sind.


Kon-Tiki – Metapher für die Erwachsenenbildung?

Die Weiterbildung ist weitgehend marktwirtschaftlich organisiert. Was aber verkaufen Weiterbildungsanbieter eigentlich? Um welches Produkt handelt es sich bei der Bildung? Oder ist es vielleicht gar kein Produkt im wirtschaftlichen Sinn?


BFI Botschaft: Die Richtung für die Weiterbildung stimmt

Die Weiterbildung wird in der nächsten Förderperiode des Bereichs Bildung, Forschung und Innovation – der BFI-Periode 2021-2024 – gestärkt. Vorgesehen sind insbesondere eine Erhöhung der Mittel für die Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener sowie die Unterstützung von Massnahmen in der berufsorientierten Weiterbildung vor dem Hintergrund der Digitalisierung. Dies resultiert aus dem zweiten BFI-Spitzentreffen vom 4. September, zu dem Bundesrat...