Hauptinhalt

Projekt-News

Silos überwinden – Bildung in der internationalen Zusammenarbeit

Projekte, welche die Bildung in der internationalen Zusammenarbeit fördern, streben meist die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe der Bevölkerung an. Die Forderung nach einem «Bildungskontinuum», d.h. die Silos zwischen der Grundbildung, der Berufsbildung und dem Arbeitsmarkt abzubauen, ist vor diesem Hintergrund nicht neu. Doch Diskontinuitäten zwischen den drei Bereichen erschweren die Teilhabe weiterhin. So finden viele...


Sich Zeit und den Raum nehmen, die eigene Arbeit zu reflektieren

Was bringt es, fünf Tage nach Portugal zu reisen, um mit 35 Weiterbildungsfachleuten aus sechs Länder inhaltlich zusammenzuarbeiten? Viele Spiele, um sich kennenzulernen und sich zu verstehen, Präsentationen zu theoretischen und methodischen Konzepten wie "growth mindset" und Gruppenarbeiten zur Entwicklung von methodisch-didaktischen Tools prägten das vollgepackte Programm der transnationalen Weiterbildung in Peniche.


Gemeinsam gegen Ausbildungsabbrüche im Mekka der Surfer

Brainstorming

Abbrüche der Aus- und Weiterbildung sind keine Schweizer Eigenheit. Bildungsinstitutionen aus ganz Europa begegnen diesem Problem. Lösungsansätze sind daher vielerorts schon vorhanden. In einer transnationalen Weiterbildung haben sich 5 Schweizer Kursleitende und Bildungsverantwortliche mit diesen Lösungsansätzen beschäftigt.


BRAMIR: Integration von Migranten durch Freiwillige

Die erfolgreiche Integration von Migranten ist nach wie vor eine Herausforderung für die Schweiz. Auch die Zivilgesellschaft hat dies erkannt und viele Personen leisten auf freiwilliger Basis einen Beitrag zu diesem Ziel. Eine Gruppe dieser Freiwilligen sind pensionierte Schweizerinnen und Schweizer, die ihre Erfahrung und Zeit dafür einsetzen wollen. Dabei stossen sie aber oft auch an die Grenzen ihrer Kompetenzen oder Ressourcen.

Der SVEB...


Integration durch Firmengründung

Mitglieder von Capacity bei einer Besprechung

Der Startup-Inkubator Capacity unterstützt Migrantinnen und Migranten bei der Gründung eines Unternehmens in der Schweiz. Ziel ist es auch, dadurch die Integration der Zugewanderten zu fördern.


Interkulturelles Lernen in der Nachbarschaft

Die Wohnsituation von Migrantinnen und Migranten kann ihre Integration wesentlich beeinflussen. Das Prinzip ist einleuchtend: Am Wohnort kommt es unausweichlich zum Kontakt mit Nachbaren, sei es bei den Diskussionen über den Waschplan, sei es, um sich einen Korkenzieher auszuborgen. Der Wohnraum ist ein Ort, an dem tägliches Voneinander-Lernen stattfinden kann. Damit dies gerade auch über verschiedene Kulturen übergreifend gelingt, muss jedoch...